Rühl zieht Sportfreunden den Zahn

  • schließen

Mit einem achtbaren 1:1 kehrte der SC Dortelweil vom Gastspiel beim starken Tabellendritten FFV Sportfreunde 04 zurück. Das Team des Trainergespanns Markus Beierle/Gökhan Kocatürk zementierte somit den fünften Tabellenplatz in der Gruppenliga Frankfurt-West. Garant des Punktgewinns war am Sonntagnachmittag Torhüter Yannick Rühl, der die Gastgeber mit seinen Glanzparaden zur Verzweiflung trieb. "Yannick hat einfach sensationell gehalten", sagte Kocatürk. "Insgesamt waren die "Speuzer" über das gesamte Spiel hinweg die klar bessere Mannschaft, dennoch möchte ich unserem Team hohen Respekt zollen, da wir die letzten 20 Minuten in doppelter Unterzahl spielen mussten", so Kocatürk weiter.

Mit einem achtbaren 1:1 kehrte der SC Dortelweil vom Gastspiel beim starken Tabellendritten FFV Sportfreunde 04 zurück. Das Team des Trainergespanns Markus Beierle/Gökhan Kocatürk zementierte somit den fünften Tabellenplatz in der Gruppenliga Frankfurt-West. Garant des Punktgewinns war am Sonntagnachmittag Torhüter Yannick Rühl, der die Gastgeber mit seinen Glanzparaden zur Verzweiflung trieb. "Yannick hat einfach sensationell gehalten", sagte Kocatürk. "Insgesamt waren die "Speuzer" über das gesamte Spiel hinweg die klar bessere Mannschaft, dennoch möchte ich unserem Team hohen Respekt zollen, da wir die letzten 20 Minuten in doppelter Unterzahl spielen mussten", so Kocatürk weiter.

Das Spiel begann zunächst relativ ausgeglichen. Nach ersten Torchancen für die Gastgeber durch Okan Ilkiz (8.) und Emre Kadimli (17.) brachte Torjäger Markus Vancura die Dortelweiler etwas überraschend in Führung. Nach einem gedankenschnellen Einwurf von Nando Pröckl setzte er sich gegen Dursun durch und traf aus halblinker Position zum 0:1 ins lange Eck (20.). Die immer wütender werdenden Hausherren verzweifelten in der Folge am starken Rühl, kamen aber mit dem Halbzeitpfiff zum verdienten Ausgleich. Danyal Tekin nahm eine Freistoßflanke von Kadimli herrlich an, drehte sich um Müller und traf ins Eck (45.).

Auch in der zweiten Spielhälfte zeigte Rühl mehrfach sein ganzes Können und wehrte Versuche von Tekin, Dursun, Sancak und Ilkiz teilweise spektakulär ab. In der Schlussphase mussten die Dortelweiler die Platzverweise für Jonas Müller (73./Notbremse gegen den eingewechselten Encomienda) und Andrej Dogot (79./zu hartes Einsteigenen gegen Torwart Toumpas, der daraufhin ausgewechselt werden musste) akzeptieren. Der Druck der Hausherren wurde immer größer. Der Gipfel war eine unübersichtliche Situation in der Nachspielzeit mit einem Lattentreffer, weiteren Paraden von Rühl und mehreren Klärungsaktionen der SCD-Defensive. "Es war toll mitanzusehen, wie sich unsere Jungs in der Schlussphase gewehrt haben", sagte Kocatürk.

FFV Sportfreunde 04: Toumpas (79. Deda), Lerch, Tas (66. Encomienda), Tekin, Sancak, Ilkiz, Akkiz (85. Charkaoui), Bosnak, Vallejo de Una, Dursun, Kadimli

SC Dortelweil: Rühl – Müller, Eiwanger, Pröckl (58. Arnold) – Jakob Assheuer, Wiemann (72. Karagöz) – Cholewa, Mouhaman, Ljujic (46. Oliver Steffen) – Dogot, Vancura.

Im Stenogramm: Tore: 0:1 (20.) Vancura, 1:1 (45.) Tekin. Gelb-Rot: Dogot (79./Dortelweil/wiederholtes Foulspiel). Rot: Müller (73./Dortelweil/Notbremse). Schiedsrichter: Niklas Czypull (Reichenbach). Zuschauer:80.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare