Gruppenliga

Rückschlag für FC Karben

  • VonMarcus Dippel
    schließen

(mad). Mit einer 0:1-Niederlage gegen die FG Seckbach musste das junge Team des FC Karben nach der Siegesserie einen kleinen Rückschlag in der Fußball-Gruppenliga Frankfurt-West verkraften. Matchwinner der routinierteren Gäste aus Seckbach war Ali Wardak, der den ersten gefährlichen FG-Angriff gleich mit dem goldenen Tor krönen konnte (17.).

»Natürlich sind wir ob der Niederlage enttäuscht. Unserer jungen Mannschaft ist allerdings kein Vorwurf zu machen«, strich Karbens Sportlicher Leiter Thomas Dechant heraus. »Unsere Spieler haben eigentlich alle Vorgaben von Trainer Karl-Heinz Stete umgesetzt und viel investiert. Nach dem frühen Gegentor lief die Partie überwiegend in Richtung des Seckbacher Tores. Unsere Gäste haben tief gestanden und die Räume eng gemacht, so dass wir kaum zwingende Torchancen herausarbeiten konnten«, lautetet Dechants Erklärungsansatz.

Karben bot insgesamt ein sehr engagiertes Spiel und hatte vor allem in der zweiten Hälfte bei einem Pfostenschuss von Florian Kurtz nicht das nötige Glück. Die Umstellung von Trainer Stete in der Halbzeitpause auf Viererkette verfehlte nicht ihre Wirkung, so dass sich die Hausherren zumindest einige Chancen erspielen konnten, wobei letztlich die letzte Präzision fehlte.

FC Karben: Hundertmark - Stobbe, Wellmann (46. Abel), Schaal - Will, Furkert, Kurtz, Alter - Schmidt (46. Brunotte), Kevin Müller, Michel (68. Glaßl)

Stenogramm / Schiedsrichter: Vogel (Odenwald). - Zuschauer: 100. - Tor: 0:1 (17.) Ali Wardak.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare