1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Rote Teufel: Stanley nach Bozen – Mangold in die 2. Liga?

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(mn/wi) Dylan Stanley hat einen Vertrag für die Saison 2012/2013 unterschrieben – beim HC Bozen. Der Mittelstürmer verlässt den Eishockey-Oberligisten EC Bad Nauheim damit nach nur einem Jahr und folgt seinem Trainer Fred Carroll in die zweite italienische Liga.

»Bad Nauheim will sich auf den Kontingentstellen erst spät festlegen. Ich wollte aber Klarheit«, sagt der 28-Jährige, der gerade von den Flitterwochen aus Mexiko in seine Heimat zurückgekehrt ist. In 31 Spielen hatte Stanley für die Roten Teufel 19 Treffer erzielt und 44 Tore vorbereitet.

Auf Abschied stehen die Zeichen offenbar auch bei Andre Mangold. Gerüchten zur Folge soll der 22-Jährige das Interesse des Zweitligisten Schwenningen geweckt haben. Mangold selbst wollte sich auf WZ-Nachfrage nicht äußern.

*

Nils Liesegang - in Bad Nauheim nach dem Vorwurf, einen Fan verprügelt zu haben, »Feindbild« Nummer eins - folgt seinem Trainer Frank Gentges vom EHC Dortmund zu den Löwen Frankfurt. Der Stürmer, dessen Verpflichtung offiziell noch nicht bestätigt worden ist, soll nach WZ-Informationen in Frankfurt bereits unterschrieben haben. Zudem sollen die Löwen auch Liesegangs letztjährigem Teamkollegen Michael Schmerda ein Angebot unterbreitet haben.

Auch interessant

Kommentare