Fußball-Gruppenliga

Irrer Kopfball und Doppelschlag: FCO Fauerbach gibt Rote Laterne ab

  • schließen

Wie wichtig der 3:1 (1:1)-Sieg für den FC Olympia Fauerbach gegen den FC Neu-Anspach war, zeigt der Blick auf die Tabelle. Die Friedberger haben die Rote Laterne erstmal an den TSV Vatanspor Bad Homburg abgegeben, Garanten waren ein großes Kämpferherz, das Duo David Clement und Christian Bodea sowie eine kleine Portion Glück. Der Abstand zum ersten Nichtabstiegsplatz ist mit nun nur noch drei Punkten nicht mehr ganz so groß, auch wenn es noch früh in der Saison ist, ist das ein nicht zu unterschätzender psychologischer Faktor.

Und das trotz großer Personalnot. Auf der Bank saßen lediglich drei Feldspieler, von denen zwei mit der Reserve in der Kreisliga B unterwegs sind. "Der Sieg für uns war extrem wichtig, angesichts der Chancenverteilung aber auch verdient. Die Jungs haben toll gekämpft", sagte FCO-Abteilungsleiter Jürgen Güssgen. Dabei hatten die Fauerbacher großes Glück, nicht einem Rückstand hinterherlaufen zu müssen. Gäste-Stürmer Marvin Akkus Rodriguez profitierte erst von einem Fehler von FCO-Schlussmann Jens Michalak, traf aber aus fünf Metern und spitzem Winkel das Tor nicht. Das nächste Kuriosum brachte dann aber das erste Tor. Fauerbachs David Clement hechtete sich in eine flach angesetzte Flanke und sah dann dabei zu, wie sein Kopfball aus 16 Metern zur Führung in die lange Ecke trudelte. Die Freude währte aber nur kurz, denn Rodriguez, auffälligster Spieler der Neu-Anspacher, bewies doch noch seine Stürmerqualitäten und traf im Gegenzug zum Ausgleich.

Bodea mit Tor und Vorlage

Im zweiten Durchgang hatten beide Mannschaften ihre Chancen, doch Grund zum Jubeln hatte nur noch der FCO. Christian Bodea war nach einem Schnittstellenpass nicht mehr zu stoppen (71.) und brachte Fauerbach mit seinem fünften Saisontor wieder in Führung. Zwei Minuten später schlug er einen abgewehrten Eckball nochmal in den Strafraum. Die Flanke landete am hinteren Eck des Fünfmeterraums bei Clement, der aus fünf Metern verwandelte.

FCO Fauerbach: Michalak - Clement, Kumar, Gompf, Walther, Beier, Bodea, Coniglio Lupica (44. Kell/71. Jannik Müller), Chekmazov, Glaßl, Muntean.

FC Neu-Anspach: Schreiber - Schliesche, Coleman, Moebius, Akkus Rodriguez, Howie, Kraus (80. Abuhoureyah), Belfkih, Kraus, Akil, Filess (70. Juric).

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Christian Golditz (Salmünster). - Zuschauer: 50. - Tore: 1:0 (29.) Clement, 1:1 (35.) Akkus Rodriguez, 2:1 (71.) Bodea, 3:1 (73.) Clement.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare