1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Rosbacher Kai Stetzer siegt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katharina Wagner

Kommentare

Kai Stetzer von der Sportwelt Rosbach konnte beim sogenannten »Herren a.m.-Turnier« (Spielbeginn morgens) des Babolat Cups im Sportpark Bad Nauheim als ungesetzter Tennis-Spieler für eine Überraschung sorgen: Der 19-Jährige besiegte in der ersten Runde des Deutschen Ranglistenturniers zunächst Patrick Schaub (Ober-Mörler TC), anschließend gewann er auch das Spiel gegen den an Nummer zwei gesetzten Maximilian Gumz (TC Bayer Dormagen/DTB 511) und das Halbfinale gegen André Straka (TC Römerberg) mit 6:7, 6:4, 10:8. Im Finale traf Stetzer auf den Topgesetzten Gil Uwe Grund (TSG Backnang Tennis/DTB 318). Mit 7:6, 4:6 und 12:10 sicherte sich der Außenseiter den Turniersieg.

Kai Stetzer von der Sportwelt Rosbach konnte beim sogenannten »Herren a.m.-Turnier« (Spielbeginn morgens) des Babolat Cups im Sportpark Bad Nauheim als ungesetzter Tennis-Spieler für eine Überraschung sorgen: Der 19-Jährige besiegte in der ersten Runde des Deutschen Ranglistenturniers zunächst Patrick Schaub (Ober-Mörler TC), anschließend gewann er auch das Spiel gegen den an Nummer zwei gesetzten Maximilian Gumz (TC Bayer Dormagen/DTB 511) und das Halbfinale gegen André Straka (TC Römerberg) mit 6:7, 6:4, 10:8. Im Finale traf Stetzer auf den Topgesetzten Gil Uwe Grund (TSG Backnang Tennis/DTB 318). Mit 7:6, 4:6 und 12:10 sicherte sich der Außenseiter den Turniersieg.

Jake Hirst ist derweil hauptsächlich für seine Torjägerqualitäten auf dem Fußballplatz bekannt. Am Wochenende startete der 21-jährige Bad Nauheimer beim Babolat Cup in der Konkurrenz »Herren p.m.« (Spielbeginn mittags). In der ersten Runde traf er auf den an Nummer eins gesetzten Can Franke (TC RW Sprendlingen), der in der Deutschen Herrenrangliste auf Position 294 notiert ist. Hirst, der in der kommenden Medenrunde für den TC Steinbach in der Hessenliga spielt, konnte dieses Match klar mit 6:3 und 6:3 gewinnen. Auch das zweite Match gegen Marlon Göring (TC SW Frankfurt) holte sich Hirst klar mit 6:2 und 6:1. Eine packende Begegnung war das Halbfinale am Sonntagvormittag gegen Nick Steiner (SC WB Aschaffenburg). Nach einem knappen 6:7 sicherte sich Hirst den zweiten Satz mit 6:2, den anschließenden Champions-Tiebreak gewann Steiner mit 10:8. Das Endspiel zwischen Nick Steiner und dem an Nummer zwei gesetzten Constantin Christ (FTC Palmengarten/DTB 320) war schnell vorbei, da Steiner beim Stand von 1:0 für Christ aufgeben musste. Das lange Match gegen Hirst hatte seinen Tribut gefordert: Armschmerzen zwangen Steiner zur Aufgabe. (Foto: wag)

Auch interessant

Kommentare