sk_Ue47_131021_4c_1
+
In einem Feld von vier Mannschaften setzten sich die Rodheimer Ü47-Volleyballer gegen die Konkurrenz durch und gewannen das Qualifikationsturniers im Südwesten.

Volleyball

Rodheimer Ü47-Team gewinnt Südwest-Turnier und qualifiziert sich für die DM

  • VonRedaktion
    schließen

Die Ü47-Volleyballer der SG Rodheim haben die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft im November geschafft. Beim Turnier in Mainz gewannen sie all ihre Spiele.

(bf). Die Ü47-Volleyballer der SG Rodheim konnten sich kürzlich für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren. Beim Südwest-Turnier in Mainz-Bretzenheim setzten sich die Wetterauer gegen Orplid Frankfurt, die TSG Bretzenheim und den HTC Badneuenahr durch. Die Mannschaft aus Niederjosbach hatte ihre Teilnahme kurzfristig abgesagt.

Gespielt wurde im Modus »jeder gegen jeden«. Die Auslosung ergab, dass das Turnier direkt mit dem quasi vorweggenommenen Endspiel zwischen Orplid Frankfurt und Rodheim begann. Die »Piraten« begannen furios und lagen schnell mit acht Punkten vorne. Stück für Stück fand Orplid jedoch ins Spiel und konnte gegen Mitte des ersten Satzes ausgleichen. Nach einer Auszeit von Spielertrainer Detlef Zschiesche fanden die Rodheimer jedoch wieder zu ihrem druckvollen Spiel zurück und konnten den Satz knapp für sich entscheiden. Im zweiten Durchgang rief die SGR durchweg eine stabile Leistung ab. Die kontinuierliche Führung wandelte man in den zweiten Satzgewinn und damit in den Matchgewinn um. Die folgenden Partien gegen Bretzenheim und Badneuenahr waren jeweils eine klare Sache für die Wetterauer. Die Deutsche Meisterschaft steigt nun am 6./7. November.

Zum siegreichen Team gehörten Christian-Alexander Keller, Martin Kersten, Dieter Schmitt, Detlef Zschiesche, Joachim Jahr, Hüseyin Daglioglu, Stefan Eder, Alex Schuch, Thomas Henrichs, Markus Grutzeck, Christian Albrecht, Karsten Rauffmann und Wolfgang Weber.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare