Volleyball

Rodheimer Titelverteidiger schafft DM-Quali erneut

  • schließen

Nach ihrem Hessenmeistertitel haben sich die Ü53-Volleyballer der SG Rodheim auch bei den südwestdeutschen Meisterschaften klar gegen den TSV Hargesheim durchgesetzt. Der Titelverteidiger darf damit für die deutschen Meisterschaften in Minden planen.

Nach ihrem Hessenmeistertitel haben sich die Ü53-Volleyballer der SG Rodheim auch bei den südwestdeutschen Meisterschaften klar gegen den TSV Hargesheim durchgesetzt. Der Titelverteidiger darf damit für die deutschen Meisterschaften in Minden planen.

Am Samstag hatte der rheinland-pfälzische Meister aus dem Nahetal nie reelle Siegchancen gegen den amtierenden deutschen Meister aus der Wetterau. Der war im Finalspiel schlicht auf allen Positionen besser besetzt und feierte daher folgerichtig nach nur 45 Minuten einen souveränen 3:0-Erfolg.

"Wir hätten heute mit unserem großen Kader durchaus Wechseloptionen gehabt, wollten aber auch nichts anbrennen lassen," sagte der Rodheimer Seniorcoach Markus Steinhauer hinterher. "Das größte Problem ist jetzt die Hotelsuche, denn Minden ist zu Pfingsten bereits zu 100 Prozent ausgebucht. Bis wir etwas Passendes gefunden haben, heißt es daher für die Mannschaft: weitersuchen und weitertrainieren," sagte SGR-Organisationschef Peter Stößinger.

SG Rodheim: Ulrich Böntsch, Peter Stößinger, Stefan Brömmeling, Christian Albrecht, Carsten Thielecke, Markus Steinhauer, Paul Jansen, Manfred Hohenleitner, Eddi Ettlinger, Uwe Burkhardt, Andreas Pakzies, Thorsten Köstner.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare