+
Patrick Festel und die SG Rodheim sind mit zwei Siegen in die Saison in der Tischtennis-Bezirksklasse, Gruppe 8 gestartet.

Tischtennis

SG Rodheim wird Favoritenrolle gerecht

  • schließen

(msw). Topfavorit SG Rodheim startete mit zwei Kantersiegen gegen den TTC Florstadt II (9:0) und beim TTC Ilbenstadt (9:2) in die neue Saison der Tischtennis-Bezirksklasse Mitte der Herren/Gruppe 8. Nach dem zweiten Spieltag sind ansonsten noch die SG Bauernheim (9:6 gegen Bezirksliga-Absteiger TTC Dorheim II) und Bezirksliga-Absteiger TTC Ockstadt (9:2 gegen Nachrücker TV Gedern III) ohne Punktverlust. Die ersten Punkte der neuen Spielzeit gab es für Nachrücker TSV Butzbach III mit 9:6 gegen den TTC Ilbenstadt und den TTC Bad Nauheim/Steinfurth III mit 9:3 gegen den SV Fun-Ball Dortelweil III. Immerhin je einen Punkt holten Bezirksliga-Absteiger TTC Dorheim II und der Karbener Sportverein beim 8:8-Remis sowie der SV Fun-Ball Dortelweil III und der TTC Assenheim III, die sich mit demselben Ergebnis trennten.

TSV Butzbach III - TTC Ilbenstadt 9:6:Beide Teams waren ersatzgeschwächt (Gilbert, Bechtel und Selzer fehlten bei Butzbach sowie Schubert, Beringer, Träger und Rödl bei Ilbenstadt), doch der TSV hat mehr Spielraum nach unten, so dass die Gastgeber nach Siegen von Domanski/Schinnerling, Weidemeyer/Bastke, Eric Koletzki, Marvin Domanski und Wolfram Schinnerling - bei einem TTC-Zähler von Funk/Wessels - bereits vorentscheidend mit 5:1 führten. Nachdem Sören Wessels die Niddataler etwas heran gebracht hatte sowie Ralph Bastke den alten Abstand wieder hergestellt hatte, verkürzten Jörg Nissen und Matthias Funk immerhin auf 6:4. Domanski (10:12, 12:10, 14:12, 11:8) und Schinnerling schraubten die TSV-Führung aber schon auf 8:4. Jürgen Bloch und Nissen konnten die Begegnung nur noch etwas verlängern, ehe Dirk Kislich alles klar machte für die Butzbacher.

TTC Bad Nauheim/Steinfurth III - SV Fun-Ball Dortelweil III 9:3:Auch ohne Esser, Hübner (spielte in der 1. Mannschaft) und Löffel waren die Bad Nauheim-Steinfurther recht klar überlegen, so dass sie nur drei Zähler der Dortelweiler durch Stiller/Kotulla (7:11, 11:8, 11:6, 4:11, 14:12), Thomas Siller und Peter Fries zuließen. Um den Sieg der Gastgeber machten sich Janke/Kühn, Mehring/Rohn, Bernd Janke (2), Armin Kreuter (2, davon einer 11:8, 13:11, 13:11), Thomas Kühn (11:8 im fünften Satz), Marc Mehring (9:11, 11:6, 16:14, 7:11, 11:8) und Holger Rohn (9:11, 11:6, 12:10, 6:11, 11:5) verdient.

SV Fun-Ball Dortelweil III - TTC Assenheim III 8:8:Gegen Assenheim machten es die Dortelweiler, die Fries zu ersetzen hatten, schon deutlich besser, da aber auch Reglin, Reik und Helfrich beim Gast fehlten. Nach dem 2:0 durch Stiller/Kotulla und Hartnagel/Weisgerber sowie dem Anschluss durch Stumpf/Bott (11:7, 8:11, 9:11, 11:9, 11:3) holte Thomas Stiller (11:8 im fünften Satz) das 3:1. Niklas Weitzel und Michael Stumpf glichen aber wieder aus. Nachdem Oliver Wacker (13:11, 12:10, 8:11, 6:11, 11:3) und Christian Kotulla die Gastgeber wieder nach vorne gebracht hatten sowie Wolfgang Bott (11:9, 5:11, 11:5, 11:13, 11:5) wieder der Anschluss gelang, holte Stiller das 6:4. René Mràz (11:8, 13:15, 9:11, 11:7, 11:6) und Stumpf für die Niddataler sowie Steffen Weisgerber und Kotulla für die Bad Vilbeler Vorstädter holten die nächsten Zähler für ihre Farben zum 8:6. Thorsten Reininger (11:6, 11:8, 9:11, 7:11, 11:7) und Mràz/Kipphan retteten dem TTC am Ende noch das Remis.

SG Bauernheim - TTC Dorheim II 9:6:In diesem Derby der Friedberger Vorörtler gewannen die Dorheimer nur ein Eröffnungsdoppel durch Kraus/Markmann (11:9, 11:9, 11:9), während M. Schultheis/Kopsch (11:9, 11:8, 10:12, 8:11, 11:8) und Fuchs/Weiss-Koch die Weichen früh auf Richtung Sieg für die Bauernheimer stellten. Björn Kraus (11:13, 9:11, 11:1, 11:8, 11:7) und Thomas Rose (11:7, 6:11, 9:11, 12:10, 12:10) drehten den Spieß zwar zunächst um, doch Matthias Schultheis (gegen Paul Bastian, der sich verletzte und aufgeben musste), Luca Kopsch (8:11, 12:10, 11:8, 12:10) und Lukas Schultheis sorgten wieder für eine 5:3-Führung der Gastgeber. Matthias Roth (11:8, 8:11, 13:15, 11:7, 13:11) gelang noch der Anschluss, ehe Martin Klein und Alexander Fuchs (6:11, 11:8, 11:7, 9:11, 11:6) die SG-Führung bereits auf 7:4 schraubten. Jens Becker (11:9, 11:8, 11:13, 11:9) und Roth (6:11, 8:11, 11:3, 11:9, 11:4) hielten den TTC zwar gerade so in der Partie, doch Kopsch (kampflos gegen Bastian) und der für Tries spielende Maximilian Weiss-Koch brachten den verdienten Erfolg der Bauernheimer unter Dach und Fach.

TTC Dorheim II - Karbener Sportverein 8:8:Gegen Karben fing es für die ohne Bastian (immer noch verletzt) und Siemsen angetretenen Dorheimer wieder nicht besser an, denn nur Rose/Becker konnten ein Eröffnungsdoppel gewinnen, während Sikora/Ahmad und Fischer/Schönbrodt für den Gast erfolgreich waren. Thomas Rlose und Björn Kraus drehten den Spieß um, doch Rafik Ahmad und Andreas Fischer sorgten wieder für eine Führung der Karbener. Nachdem Dirk Markmann (11:13, 9:11, 11:8, 11:7, 11:8) ausgeglichen hatte sowie Rolf Schönbrodt (10:12, 17:15, 11:7, 7:11, 11:6) das 4:5 besorgt hatte, brachten Rose, Björn Kraus und Jens Becker (11:9, 11:9, 6:11, 9:11, 11:6) den TTC mit 7:5 nach vorne. Ahmad, Schönbrodt und der für Seidl spielende Horst Stölben (14:12, 13:11, 6:11, 11:9) brachten aber den Gast mit einer Führung ins Schlussdoppel. Hier sicherten Rose/Becker den Friedberger Vorstädtern ein am Ende verdientes Remis.

SG Rodheim - TTC Florstadt II 9:0:Ohne Schnitzspan, Reutzel, Sellnau und Hohmann waren die Florstädter ohne jede Chance. So konnten Hartmann/Lingenau, Wagner/Festel, Sadeghi-Hösch/Stock, Behrang Sadeghi-Hösch, Alexander Wagner, Matthias Hartmann, Patrick Festel, Andreas Lingenau und Harald Stock den ersten Sieg mühelos für die Rodheimer unter Dach und Fach bringen.

TTC Ilbenstadt - SG Rodheim 2:9:Auch nur einen Tag später traf die Mannschaft der Rodheimer, die ein komplett neu formiertes vorderes Paarkreuz hat, wieder auf einen Gegner mit vielen personellen Problemen. So mussten die Ilbenstädter auf Schubert und Rödl verzichten. Matthias Funk und Thomas Träger (11:8, 11:8, 5:11, 11:9) konnten die Niederlage der Ilbenstädter zumindest etwas in Grenzen halten. Für den Sieg der Gäste zeichneten Hartmann/Lingenau, Wagner/Festel, Sadeghi-Hösch/Schmitt, Behrang Sadeghi-Hösch, Alexander Wagner (2), Matthias Hartmann, Patrick Festel, Andreas Lingenau (11:8 im fünften Satz) und der für Stock spielende Matthias Schmitt verantwortlich.

TTC Ockstadt - TV Gedern III 9:2:In der neuen Umgebung eine Klasse tiefer fühlen sich die Ockstädter nach ihrer Pleiten-Serie weiterhin sichtlich wohl, wobei nur zwei Eröffnungsdoppel abgegeben werden mussten (dabei verloren Korth/Staudt denkbar knapp mit 11:9, 9:11, 11:3, 10:12 und 3:11). Seifert/Radtke, Axel Seifert (2, davon einer 11:9, 11:8, 11:9), Daniel Korth (2), Christoph Staudt, Stefan Inderthal, Erik-Werner Radtke und Holger Hinz (11:8, 10:12, 11:8, 11:8) punkteten für die Kirschendörfler.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare