Tischtennis

Rodheim nun Tabellenführer

  • schließen

Am 13. Spieltag der Tischtennis-Bezirksklasse Mitte der Herren, Gruppe 8, hat die SG Rodheim mit 9:1 gegen den TTC Ilbenstadt gewonnen und damit die Tabellenführung zurückerobert. Auf den dritten Rang vorgerückt ist Bezirksliga-Absteiger TTC Ockstadt, der sich mit 9:4 gegen den TTC Bad Nauheim/Steinfurth III durchsetzte. Dagegen verlor der Karbener Sportverein auch gegen Bezirksliga-Absteiger TTC Dorheim II mit 5:9, sodass die Chanc auf das Erreichen einer der beiden vorderen Plätze immer geringer wird. Der SV Fun-Ball Dortelweil III verlor beim TTC Assenheim III mit 6:9 und muss weiterhin um den Erhalt der Klasse bangen.

Karbener Sportverein - TTC Dorheim II 5:9:Obwohl die Dorheimer ohne Dingeldein, Bastian und Siemsen antraten, hätte die Niederlage für die Karbener noch höher ausfallen können, doch Andrzej Sikora (2; davon einer 9:11, 11:6, 11:9, 8:11, 13:11), Jan Neurath (11:9, 17:15, 11:9), Rafik Ahmad (11:5, 12:10, 9:11, 2:11, 11:6) und Reinhard Seidl holten wenigstens fünf Punkte für die Gastgeber. Um den Sieg der Dorheimer machten sich Rose/Becker, Kraus/Markmann (7:11, 1:11, 11:8, 11:6, 11:5), Brandenstein/Schroeder, Björn Kraus, der aus Refrath (Westdeutschland) zugezogene Michael Brandenstein (2), Jens Becker und Dirk Markmann (2 verdient.

TTC Assenheim III - SV Fun-Ball Dortelweil III 9:6:Die Assenheimer führten nach Siegen von Beck/Reglin und Schrimpf/Mràz bereits mit 2:0, ehe Kotulla/Hartnagel (11:8, 11:8, 8:11, 11:8) der erste Gäste-Zähler gelang. Nachdem allerdings Harald Beck erhöht, sowie Rainer Neeser die Fun-Baller wieder herangebracht hatte, schraubten Jörg Schrimpf und René Mràz die Führung der Niddataler bereits auf 5:2. Der für Stiller spielende Bernd Hartnagel (11:7, 13:11, 11:13, 2:11, 11:6) und Christian Kotulla (11:9 im fünften Satz) hielten die Bad Vilbeler Vorstädter anschließend aber gerade so im Spiel. Nach dem 6:4 durch Beck (5:11, 11:9, 11:7, 4:11, 11:8) sowie dem erneuten Anschluss durch Peter Fries (8:11, 11:8, 11:8, 16:14) sicherten Schrimpf und Mràz (11:7, 6:11, 11:9, 8:11, 11:7) dem TTC bereits ein Remis. Kotulla konnte die Partie dann zwar noch etwas verlängern, doch Niklas Weitzel, der Helfrich ersetzte, machte den letztendlich verdienten Gesamterfolg der Gastgeber perfekt.

SG Rodheim - TTC Ilbenstadt 9:1:Ohne Wessels und Beringer waren die Ilbenstädter ohne jede Chance. Funk/Wild konnten wenigstens die "Höchststrafe" verhindern. Für den Erfolg der Rodheimer zeichneten Wagner/Festel, Sadeghi-Hösch/Stock, Alexander Wagner (2), Matthias Hartmann, Behrang Sadeghi-Hösch (11:9, 11:9, 11:9), Patrick Festel, Harald Stock und der für Lingenau spielende Matthias Schmitt verantwortlich.

TTC Ockstadt - TTC Bad Nauheim/Steinfurth III 9:4:Auch ohne Lohse, Kimes und Korth ließen die Ockstädter nur vier Zähler der Bad Nauheim-Steinfurther durch Kreuter/Arnold, Armin Kreuter, Bernd Janke und Dieter Kössler (16:14, 13.11, 11:8) zu. Die Zähler der Kirschendörfler gingen auf die Konten von Seifert/Radtke, Hinz/Dzienkowski, Axel Seifert (2, davon einer 7:11, 11:6, 13:11, 6:11, 11:4), Christoph Staudt (11:8, 8:11, 11:9, 8:11, 11:4), Stefan Inderthal, Erik-Werner Radtke (2, davon einer 9:11, 12:10, 11:8, 12:10) und Holger Hinz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare