+
Der Rodheimer Patrick Festel ist mit zwei gewonnenen Einzeln und einem Doppelsieg eine wichtige Stütze beim 9:3 seines Teams über den TSV Butzbach II. (Foto: Jaux)

Rodheim stürzt Tabellenführer

  • schließen

Der Tabellendritte SG Rodheim setzte sich in der Tischtennis-Bezirksklasse Mitte der Herren, Gruppe 8, überraschend klar mit 9:3 bei Spitzenreiter TSV Butzbach II durch, sodass Titelfavorit TV Okarben III nach einem 9:2-Erfolg beim Rangvierten Karbener Sporverein nun den "Platz an der Sonne" übernommen hat. Siege landeten auch der TTC Bad Nauheim/Steinfurth III mit 9:2 gegen den TSV Gambach und der SV Fun-Ball Dortelweil III mit 9:3 beim Rückkehrer TTC Florstadt II.

Der Tabellendritte SG Rodheim setzte sich in der Tischtennis-Bezirksklasse Mitte der Herren, Gruppe 8, überraschend klar mit 9:3 bei Spitzenreiter TSV Butzbach II durch, sodass Titelfavorit TV Okarben III nach einem 9:2-Erfolg beim Rangvierten Karbener Sporverein nun den "Platz an der Sonne" übernommen hat. Siege landeten auch der TTC Bad Nauheim/Steinfurth III mit 9:2 gegen den TSV Gambach und der SV Fun-Ball Dortelweil III mit 9:3 beim Rückkehrer TTC Florstadt II.

TSV Butzbach II - SG Rodheim 3:9: Obwohl die Butzbacher in ihrer derzeitigen Stammbesetzung antraten, waren sie recht chancenlos, da sie sich von den Schock des Verlustes aller drei Eröffnungsdoppel nie mehr erholten. Am Ende reichte es so nur zu drei Pünktchen der Gastgeber von Jonas Nicolaizik (11:8, 6:11, 8:11, 11:7, 11:5), Magnus Lühring (11:9, 7:11, 11:9, 9:11, 11:5) und Lukas Wolf. Dagegen kamen die Rodheimer durch die Zähler von Hartmann/Lingenau, Festel/Gohla, Stock/Storck, Matthias Hartmann, Patrick Festel (2), Andreas Lingenau (2) und Harald Stock (11:7, 6:11, 6:11, 11:9, 12:10) zu einem überraschend klaren Erfolg.

Karbener Sportverein - TV Okarben III 2:9: Auch ohne P. Neumann und Boy ließen die Okarbener nie einen Zweifel an ihrem Sieg im Karbener Stadtderby aufkommen, sodass auch nur Sikora/Ahmad und Jan Neurath zwei Zähler für die Gastgeber auf die Habenseite bringen konnten. Den Sprung an die Tabellenspitze sicherten dem TV Rübsamen/Walloschek, Martin/Grommet, Julius Lamprecht (11:8, 13:11, 11:8), Stephan Martin (2), Uwe Rübsamen, Sebastian Neumann, Sascha Walloschek und Robert Grommet.

TTC Bad Nauheim/Steinfurth III - TSV Gambach 9:2: Da die Gambacher ohne H. Schneider, Francen und Skok auskommen mussten, hatten die Bad Nauheimer und Steinfurther leichtes Spiel. Lediglich Sebastian Kress (11:7, 10:12, 6:11, 12:10, 11:9) und Jan Cibulka holten zwei Punkte für den TSV. Die Zähler der ohne Göbeler angetretenen Gastgeber gingen auf die Konten von Hübner/Janke (12:10, 8:11, 11:4, 11:13, 11:9), Arnold/Kreuter, Kühn/Jasper, Patrick Hübner (11:7, 10:12, 11:8, 8:11, 11:6, Matthias Arnold (2), Thomas Kühn, Bernd Janke (12:10, 13:11, 9:11, 6:11, 11:8) und Armin Kreuter.

TTC Florstadt II - SV Fun-Ball Dortelweil III 3:9: Die Florstädter kamen nie so richtig ins Spiel, obwohl bei Dortelweil mit Hartung, Stiller, Wacker, Fries und Emmel gleich fünf Akteure fehlten. Dennoch reichte es am Ende nur zu drei Punkten für den TTC durch Hohmann/Kliehm, Stefan Koch (13:11, 11:8, 12:10) und Karl-Wilhelm Kliehm. Um den Sieg der Gäste machten sich Stauber/Kotulla, Weisgerber/Sting, Günther Stauber (14:12, 8:11, 10:12, 11:5, 11:5 sowie 11:9 im fünften Satz), Christian Kotulla, Steffen Weisgerber (2), David Sting und Wolfgang Heine verdient.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare