Fußball-Kreisliga A:

SG Rodheim gewinnt Topspiel gegen Türk Gücü II

  • vonSascha Kungl
    schließen

Im Spitzenspiel der Fußball-Kreisliga A Friedberg hat die SG Rodheim am Gründonnerstag einen 2:0-Heimerfolg gegen den Tabellenführer Türk Gücü Friedberg II gefeiert.

Im Spitzenspiel der Fußball-Kreisliga A Friedberg hat die SG Rodheim am Gründonnerstag einen 2:0-Heimerfolg gegen den Tabellenführer Türk Gücü Friedberg II gefeiert. Durch den 2:0-Heimerfolg der KSG 1920 Groß-Karben gegen den FC Olympia Fauerbach II und den 2:0-Auswärtssieg der Spvgg. 08 Bad Nauheim gegen den FC Rendel ist die Tabellenspitze enger zusammengerückt. Im Kellerduell teilten sich der FSV Dorheim und der SV Ober-Mörlen derweil die Punkte.

FSV Dorheim – SV Ober-Mörlen 3:3 (2:2): Die Gästeführung durch einen Kopfball von Nico Winkes aus der zehnten Spielminute egalisierte Johannes Schnell nach einer punktgenauen Flanke von Marc Schild nur acht Minuten später. Nachdem Sven Gmyreck die Dietel-Schützlinge in der 42. Minute erneut in Front gebracht hatte, zeichnete Dirk Pfeffer nur eine Zeigerumdrehung später mit einem gefühlvollen 20-Meter-Heber über Gästekeeper Steve Johnigk hinweg für den 2:2-Pausenstand verantwortlich. Eine Viertelstunde nach dem Wiederanpfiff gingen die Hausherren durch eine feine Einzelleistung von Marvin Jochem erstmals in Führung. Nachdem Manuel Jeck in der 62. Minute wegen Meckerns die Gelb-Rote Karte gesehen hatte, gelang den Gästen trotz numerischer Unterzahl der 3:3-Ausgleich durch Winkes (74.).

Im Stenogramm: Tore: 0:1 (10.) Winkes, 1:1 (18.) Schnell, 1:2 (42.) Gmyreck, 2:2 (43.) Pfeffer, 3:2 (60.) Jochem, 3:3 (74.) Winkes. – Gelb-Rot: Jeck (62./Meckern). – Zuschauer: 50.

SG Rodheim – Türk Gücü Friedberg II 2:0 (1:0): "Wir haben die Partie spielerisch und läuferisch über weite Strecken dominiert. Die Jungs haben eine richtig gute Leistung gezeigt", war Rodheims Fußball-Abteilungsleiter Uwe Wies nach dem Schlusspfiff voll des Lobes für seine Mannschaft, die nach einer halben Stunde verdient in Führung ging. Marvin Nussbaum hatte im Nachsetzen aus sieben Metern für die Grün-Weißen eingenetzt. Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff fand Frederic Bausch nach Vorarbeit von Nussbaum in Gästekeeper Louis Korn seinen Meister. Nur zehn Minuten später sorgte Steffen Münk auf Zuspiel von Yannick Neubauer für die Entscheidung zugunsten der Platzherren. In der Folge verpassten es Münk (57.), Bausch (58.) und Unger (60.) das Resultat noch höher ausfallen zu lassen.

Im Stenogramm: Tore: 1:0 (30.) Nussbaum, 2:0 (56.) Münk. – Zuschauer: 150.

KSG 1920 Groß-Karben – FC Olympia Fauerbach II 2:0 (1:0): Vor 75 Zuschauern erzielte Mohamed El Maimouni bereits nach sieben Minuten die Führung für die 1920er. Nach einer Viertelstunde scheiterte Besir Obrazhda nach Vorarbeit von Emre Gülenc an Gästekeeper Dominik Roos. Auch Andreas Kromm verpasste in der 35. Minute die Vorentscheidung zugunsten der Platzherren, als er aus kurzer Distanz nur den Pfosten traf. Nachdem Gülenc in der 36. Minute wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen hatte, gestaltete sich das Spielgeschehen ausgeglichener. Zunächst scheiterte El Maimouni freistehend an Roos (52.), ehe Kromm in der Schlussminute für die Entscheidung sorgte. Zwei Minuten zuvor hatte Fauerbachs Dominik Mosler wegen Meckerns die Gelb-Rote Karte gesehen.

Im Stenogramm: Tore: 1:0 (7.) Mohamed El Maimouni, 2:0 (90.) Kromm. – Gelb-Rot: Gülenc (36./wiederholtes Foulspiel), Mosler (88./Meckern). – Zuschauer: 75.

FC Hessen Massenheim – FC Nieder-Florstadt 1:1 (1:0): Nachdem Marco Höchst und Niklas Baum in den Anfangsminuten noch an Gästekeeper Dennis Sürer gescheitert waren, markierte Niklas Baum nach einer halben Stunde auf Zuspiel von Yannik Dillenseger den Massenheimer Führungstreffer. Fünf Minuten später sah Timo Hofmann wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte. "Auch in Unterzahl waren wir die bessere Mannschaft und haben nur wenig zugelassen. Einzig bei Standardsituationen strahlten die Gäste Torgefahr aus", konstatierte Massenheims Pressesprecher Timo Winter. Aus einer dieser Standardsituationen resultierte in der 62. Minute der 1:1-Ausgleich. Ein Freistoß von Murat Akbulut aus halblinker Position wurde von der Massenheimer Mauer unhaltbar für Keeper Nils Kozonek ins eigene Netz abgefälscht. "Unter dem Strich ein glücklicher Punktgewinn für die Gäste. In voller Besetzung hätten wir die Partie wohl gewonnen", war Winter überzeugt.

Im Stenogramm: Tore: 1:0 (30.) Baum, 1:1 (62.) Akbulut. – Gelb-Rot: Hofmann (35./wiederholtes Foulspiel). – Zuschauer: 80.

SG Melbach – SV Germania Ockstadt 2:1 (0:1): Kurz vor der Pause gingen die Kirschendörfler mit der ersten echten Torchance der Partie durch Halil Yilmaz in Führung. Nur zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff verpasste Julian Götz aus kurzer Distanz zunächst den Melbacher Ausgleich. Für diesen sorgte Janis Nickel wiederum nur zwei Minuten später mit einem strammen Schuss aus spitzem Winkel. "Danach gestaltete sich die Begegnung ausgeglichen", konstatierte Melbachs Pressesprecher Lars Kunkel, dessen Mannschaft kurz vor Schluss im Anschluss an einen Eckball von Niklas Kunkel durch Julian Götz zum 2:1-Siegtreffer kam. Kunkel hätte das Resultat in der Folge noch ausbauen können, traf jedoch nur die Latte des Ockstädter Gehäuses (86.).

Im Stenogramm: Tore: 0:1 (44.) Yilmaz, 1:1 (49.) Nickel, 2:1 (84.) Götz. – Zuschauer: 90.

FC Rendel – Spvgg. 08 Bad Nauheim 0:2 (0:1): "Wir haben gegen einen sehr guten Gegner dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung zwar glücklich, aber nicht unverdient gewonnen", konstatierte Gästecoach Bojan Blagojevic nach einer ausgeglichenen Begegnung vor 50 Zuschauern auf dem Rendeler Kunstrasenplatz. Erst in der 75. Minute brachte Ivan Vidovic die Kurstädter mit einer feinen Einzelleistung in Führung. In der Folge drängten die Hausherren auf den Ausgleich, scheiterten aber gleich zweimal am Aluminium. Zunächst traf Simon Lassek nur den Pfosten (87.), ehe Francesco Haidle mit einem 20-Meter-Freistoß die Latte anvisierte (89.). Im Gegenzug brachte Fran David Jimenez den Auswärtserfolg der Nullachter unter Dach und Fach.

Im Stenogramm: Tore: 0:1 (75.) Vidovic, 0:2 (90.) Fran David Jimenez. – Zuschauer: 50.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare