Verbandsliga Damen

SG Rodheim II so gut wie gerettet

  • schließen

In einer wirklich unglaublichen Partie verspielte der Tabellenvorletzte TSF Heuchelheim in der Tischtennis-Verbandsliga Mitte der Damen mit vielen hauchdünnen Niederlagen eine 7:1-Führung gegen den TLV Eichenzell, sodass die SG Rodheim II bereits vor ihrer Sonntagspartie beim TTC Rommerz nicht mehr absteigen konnte. Die Begegnung endete dann auch mit einer 4:8-Niederlage der Rodheimerinnen. Der bereits als Vizemeister feststehende Neuling TTC Florstadt gewann unterdessen gegen die damit praktisch als Absteiger in die Bezirksoberliga feststehende Spvgg. Frankenbach mit 8:4.

In einer wirklich unglaublichen Partie verspielte der Tabellenvorletzte TSF Heuchelheim in der Tischtennis-Verbandsliga Mitte der Damen mit vielen hauchdünnen Niederlagen eine 7:1-Führung gegen den TLV Eichenzell, sodass die SG Rodheim II bereits vor ihrer Sonntagspartie beim TTC Rommerz nicht mehr absteigen konnte. Die Begegnung endete dann auch mit einer 4:8-Niederlage der Rodheimerinnen. Der bereits als Vizemeister feststehende Neuling TTC Florstadt gewann unterdessen gegen die damit praktisch als Absteiger in die Bezirksoberliga feststehende Spvgg. Frankenbach mit 8:4.

TTC Rommerz – SG Rodheim II 8:4: Die Rodheimerinnen konnten nach der Nachricht vom Ausgang des Spiels der TSF Heuchelheim befreit nach Rommerz fahren, wobei Klitsch/McChesney (4:11, 11:6, 9:11, 13:11, 11:5 gegen Firle/Höhl), Johanna Klitsch (11:8 im fünften Satz gegen Ilke Balzer), Christine Gohla (gegen Simone Höhl) und Eileen McChesney (gegen Paulina Möller) die vier einzigen Punkte der Gäste auf die Habenseite brachten. Ihren Gegnerinnen zum Sieg gratulieren mussten hingegen Gohla/Bayer (gegen Balzer/Möller), Klitsch (gegen Heike Firle und Höhl), Gohla (gegen Firle), McChesney (gegen Firle und Balzer) und Melanie Bayer (gegen Balzer und Möller).

TTC Florstadt – Spvgg. Frankenbach 8:4: Auch ohne Michel und Weber reichte es für die Florstädterinnen, da nur Jost/Klette (11:6, 9:11, 13:11, 3:11, 6:11 gegen Findt/Schmidt), Désirée Wirkner (gegen Susanne Pukz) und Elke Klette (gegen Kathrin Wack und Nicole Schmidt) unterlagen. Dagegen sorgten Weitzel/Wirkner (gegen Pulz/Wack), Alessa Weitzel (gegen Pulz, Julia Findt und Wack), Anabel Jost (5:11, 14:12, 4:11, 11:3, 11:4 gegen Pulz sowie 12:10, 11:8, 13:11 gegen Findt) und Wirkner (gegen Wack und 9:11, 11:9, 11:5, 5:11, 11:5 Schmidt) für einen weiteren Sieg des TTC.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare