+
Die U 12-Hessenmeister der SG Rodheim mit Trainer Paul Zander (M.).

Volleyball

U 12 der SG Rodheim feiert Hessenmeisterschaft

  • schließen

(pm). Die männliche U12-Volleyballer der SG Rodheim um Ole Gottschalk, Julius Schuld, Lionel Schuld und Ben Zander sind Hessenmeister. Die Piraten unter der Leitung von Alina Schack und Paul Zander gewannen zunächst in der Vorrunde gegen Eintracht Wiesbaden II und TuS Kriftel II souverän, auch das Zwischenrundenspiel gegen TuS Kriftel IV war keine ernsthafte Prüfung, im Halbfinale wurde die erste Mannschaft aus Wiesbaden geschlagen. Im Finale gegen Kriftel I waren Konzentration und Ausdauer der Schlüssel zum Erfolg. Fast alle langen Ballwechsel konnten die Jungs für sich entscheiden und sicherten sich den Turneirsieg ohne Satzverlust.

Das Quartett startet auch bei der U 13 und belegte bei den Landesmeisterchaften der höheren Altersklasse in Wiesbaden den achten Platz. Nach Niederlagen trotz starker kämpferischer Leistung in den Gruppenspielen gegen Bommersheim, Biedenkopf und Wiesbaden, besiegten die SGR-Jungs das Team aus Neuenhaßlau im Platzierungsspiel. Hessenmeister wurde die Mannschaft von der TuS Kriftel.

Die weibliche U 12 der SG Rodheim hat bei den Landesmeisterschaften im Kleinfeld-Modus in Wald-Michelbach im äußersten Süden Hessens zu den Hessischen Meisterschaften, die 2:2 gespielt wurden und für die sich 24 Mannschaften bei Bezirksmeisterschaften qualifiziert hatten. Die drei Mädchen stellten dabei eines der jüngsten Teams; zwei Spielerinnen waren gerade mal neun Jahre alt. In der Vorrunde unterlagen die SGR-Mädchen den TuS Niederjosbach und dem VC Wiesbaden III. In den Platzierungsspielen gewannen die Mädchen erst gegen die SG Johannesberg und anschließend gegen den VC Wiesbaden VI. Damit landeten die Piratinnen auf Platz 15.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare