+
Mit einem gewonnenen Doppel und zwei Siegen im Einzel trägt Cordula Munzert maßgeblich zum 8:1-Heimsieg ihrer SG Rodheim bei.

SG Rodheim bleibt Tabellenführer

  • schließen

(msw). Die SG Rodheim hat in der Tischtennis-Hessenliga der Damen, Gruppe Nord/Mitte, am Wochenende mit 8:1 gegen den SV Rennertehausen und bleibt dank des dritten Sieges im dritten Spiel Spitzenreiter.

Obwohl sich beide Mannschaften gut verstehen und nach der Partie ausgiebig gemeinsam gegessen und getrunken wurde, war es zuvor spielerisch ein klare Angelegenheit gewesen. "Sie haben uns die Bälle immer so hingespielt, dass wir gut angreifen konnten - was man aber natürlich auch erst einmal können muss", meinte eine entspannte SG-Mannschaftsfüherin Kerstin Wirkner zum Ende der Begegnung.

Und in der Tat war die Partie nach zwei souverän gewonnenen Eröffnungsdoppeln der Rodheimerinnen schon fast gelaufen. Cordula Munzert suchte sich gegen die zu passiv wirkende Ute Ernst die richtigen Bälle aus, während Kerstin Wirkner auch von einigen vermeidbaren Fehlern der angreifenden Nina Klaus-Materna profitierte, die im vierten Satz einen 6:10-Rückstand aufholte, dann aber einen Schupffehler machte und eine leichten Ball verschlug. Jeanette Möcks scheint immer sicherer zu werden mit ihren Schnittwechseln, mit denen Jessica Engelbach jedenfalls nur wenig anfangen konnte. Christine Gohla verschlug einige unnötige Bälle gegen Melanie Landau, die aber auch selbst immer wieder stark angriff.

Gegen Klaus-Materna musste Munzert schon alle taktischen Mittel der Platzierung, mit weichen und harten Bällen sowie eigenem Angriff, einsetzen, um hauchdünn zu gewinnen. Wirkner spielte derweil recht sicher gegen Ernst, während Möcks auch schon einige Fehler der gut agierenden Landau brauchte, um zu gewinnen.

Der bereits gespielte Sieg von Gohla gegen Engelbach zählte letztlich nicht mehr.

Die Ergebnisse: Möcks/Gohla - Klaus-Materna/Engelbach 11:8, 11:6, 11:9; Munzert/Wirkner - Ernst/Landau 11:5, 11:7, 11:6; Cordula Munzert - Nina Klaus-Materna 11:7, 11:6, 5:11, 12:10; Jeanette Möcks - Jessica Engelbach 11:7, 11:7, 12:10; Christine Gohla - Melanie Landau 11:8, 10:12, 2:11, 8:11; Munzert - Klaus-Materna 11:5, 10:12, 11:7, 8:11, 11:9; Wirkner - Ernst 11:6, 11:9, 11:7; Möcks - Landau 11:9, 7:11, 11:9, 11:7.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare