Schießen / Sportpistole Kreisliga

Rockenberg wird trotz Niederlage Meister

  • schließen

Die Rockenberger Schützen haben die Runde in der Sportpistole Kreisklasse zwar mit ihrer zweiten Saisonniederlage beendet, sind aber dennoch mit zwei Pluspunkten Vorsprung Meister geworden.

Die Rockenberger Schützen haben die Runde in der Sportpistole Kreisklasse zwar mit ihrer zweiten Saisonniederlage beendet, sind aber dennoch mit zwei Pluspunkten Vorsprung Meister geworden.

Die abschließende Begegnung in Nieder-Wöllstadt, das Vizemeister wurde, verloren die Rockenberger Lothar Gröning (258), Ingo Breuning (269), Klaus Drayer (256) und Hans Markiewka (240) knapp mit 1023:1026 Ringen. Den Nieder-Wöllstädter Erfolg schossen Klaus Herrmann (267), Andreas Förster (253), Nattavut Kumfay (260) und Ulrich Zeder (246) heraus.

Griedel behielt derweil in Okarben mit 1014:990 Ringen durch Rene Albrecht (263), Holger Hachenburger (267), Dirk Künstler (259) und Nick Tarasow (225) die Oberhand und rückte im Abschlussklassement noch auf den dritten Tabellenplatz vor. Für Okarben hatten Edwin Germann (262), Marc Scheuern (269), Alexander Volkmar (229) und Manfred Bässe (230) getroffen.

Rockenberg steigt durch den Meistertitel in die Sportpistole Bezirksliga auf, Ober-Wöllstadt muss in die Sportpistole Grundklasse 1 absteigen. Die Einzelwertung sicherte sich der Rockenberger Sascha Gogol mit durchschnittlich 281,0 Ringen vor Edwin Germann (270,13/Okarben) und Kathrin Pelz (266,0/Rockenberg).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare