Ein Ring macht den Unterschied

  • schließen

Einen hauchdünnen Sieg schossen die Echzeller Schützen in der Sportpistole Oberliga in Motten heraus. Sie gewannen das Duell mit 3:2 Punkten und 1074:1073 Ringen. In der nachgeholten Begegnung des zweiten Wettkampftages siegten die an Position eins und zwei gesetzten Florian Schmidt (281:275 Ringe) und Florian Weitz (276:260) in ihren Duellen, auf drei und vier gaben Dieter Bönsel (253:264) und Karl Hirsch (264:274) ihre Duelle ab. Der Mannschaftspunkt für das ringbeste Team brachte den Echzellern dann doch noch den Sieg ein durch einen einzigen mehr geschossenen Ring. In der Tabelle verbleibt Echzell mit 4:0 Punkten auf dem dritten Rang hinter Friedberg-Fauerbach und Windecken.

Einen hauchdünnen Sieg schossen die Echzeller Schützen in der Sportpistole Oberliga in Motten heraus. Sie gewannen das Duell mit 3:2 Punkten und 1074:1073 Ringen. In der nachgeholten Begegnung des zweiten Wettkampftages siegten die an Position eins und zwei gesetzten Florian Schmidt (281:275 Ringe) und Florian Weitz (276:260) in ihren Duellen, auf drei und vier gaben Dieter Bönsel (253:264) und Karl Hirsch (264:274) ihre Duelle ab. Der Mannschaftspunkt für das ringbeste Team brachte den Echzellern dann doch noch den Sieg ein durch einen einzigen mehr geschossenen Ring. In der Tabelle verbleibt Echzell mit 4:0 Punkten auf dem dritten Rang hinter Friedberg-Fauerbach und Windecken.

Jeweils mit einem Kantersieg starteten die Teams aus Ockstadt und Nieder-Florstadt in die neue Saison der Sportpistole Bezirksliga: Mit 5:0 Punkten und 1089:996 Ringen setzten sich die Ockstädter Natalia Ganceva (283:249 Ringe), Genadi Lisoconi (274:255), Vitaly Boolkin (265:240) und Bernhard Mörler (267:252) in Butzbach in all ihren Duellen gegen Christian Goretzka, Klemens Stiebler, Ralf Dingerdißen und Johannes-Edwin Zell durch. Damit holten sich Ockstädter auch den Mannschaftspunkt mit 93 Ringen Vorsprung. Ähnliches Bild gab es bei den Nieder-Florstädtern Wolfgang Kraft (271:166 Ringe), Hugo Brückmann (266:255), Rocco Cappelli (275:252) und Klaus Kraft (269:244), die in Bad Vilbel mit 5:0 Punkten und 1081:1017 Ringen siegreich blieben. Die Bad Vilbeler Gisela Böning, Sergey Gorbunov, Roland Jakob und Thomas Gedeick verloren alle ihre Duelle und den Mannschaftspunkt mit 64 Ringen Rückstand.

Im dritten Match des Tages behielt Rockenberg auf eigener Anlage gegen Pohl-Göns mit 4:1 Punkten und 1039:983 Ringen die Oberhand. Den doppelten Punktgewinn schossen auf den Positionen eins, drei und vier Sascha Gogol (280:272 Ringe), Ingo Breuning (251:228) und Pete Ruppert (261:232) mit ihren Siegen gegen die Pohl-Gönser Christian Winter, Matthias Stöhr und Klaus Buberl heraus. Für die Gäste konnte der an zwei gesetzte Björn Festner (251:247) gegen Klaus Dreyer punkten. Den Mannschaftspunkt sicherte sich Rockenberg durch 56 mehr geschossene Ringe.

Nidda und Büdingen gewinnen

In der Sportpistole Bezirksklasse Büdingen behielt Nidda unterdessen mit dem höchsten Tagesergebnis von 760:712 Ringen auf eigener Anlage die Oberhand über Schotten. Den Sieg schossen Heike Loos (249 Ringe), Erich Engel (267) und Markus Stadler (244) gegen die Schottener Ulrich Lotz (239), Alexander Sirotin (249) und Henning Michel (224) heraus. Büdingen besiegte Altenstadt II indes mit 715:645 Ringen. Den doppelten Punktgewinn schossen Lisa-Marie Schinzel (235), Maximilian Meuser (254) und Dieter Becker (226) heraus. Für Altenstadt hatten Eva Frank (215), Susanne Schwesig (216) und Sabine Lerch (214) das Nachsehen. Erster Tabellenführer ist Nidda vor Büdingen, dem wettkampffreien Altenstadt I, Schotten und Altenstadt II.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare