PSC Riedmühle gewinnt Hessische

(pv) Der PSC Riedmühle Obbornhofen hat sich einen Traum erfüllt. Das S-Team gewann in Hungen die Hessenmeisterschaft und hat sich für die Deutschen Meisterschaften in Elmshorn qualifiziert. Sieben Monate lang hat Trainerin Kyra Heinrich mit dem Team und Pferd Bill auf diesen Erfolg hingearbeitet.

Vier Sichtungsturniere für die Deutsche Meisterschaft mussten durchlaufen werden. Das erste Turnier fand in Gießen statt. Dieser erste Start war noch ausbaufähig, da das Pferd noch sehr angespannt war. Der zweite Start in Edertal verlief schon wesentlich ruhiger. Bei den Süddeutschen Meisterschaften in Bodenheim kam das Team nach einer harmonischen Vorstellung auf den fünften Platz. Es folgte zuletzt die Hessenmeisterschaft in Hungen. Nach dem ersten Umlauf lag das PSC-Team mit einer 7,453 vor Greifenstein (7,402) und Hungen (7,070). Im zweiten Umlauf galoppierte das Pferd so gleichmäßig und ruhig, dass die Voltigierer ihre Kür perfekt präsentieren konnten. Kaum sprang der letzte Voltigierer vom Pferd, bebte die Halle vor tosendem Applaus. Hungen bekam die Note 7,952, Greifenstein eine 7,680 und Riedmühle eine 8,337 für die Kür im zweiten Umlauf. Das S-Team hatte die Goldmedaille in der Tasche und somit eine Fahrkarte zur Deutschen Meisterschaft gelöst.

Natalie Kreuzer wurde zudem Zweite der Einzel-Junioren und hat sich für die Deutschen der Junioren in Krumke qualifiziert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare