1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

René Gübler wechselt aufs Elachfeld

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Was ist bloß mit den Fußballern des heimischen Gruppenligisten SC Dortelweil los? Von den Kennern der Szene zu Saisonbeginn als einer der Titelanwärter eingestuft, segelte die Mannschaft von Trainer Markus Beierle nach einer Reihe von Pleiten, Pech und Pannen seit Herbst letzten Jahres auf recht unsicherem Kurs.

Negativer Höhepunkt dieses konstanten Sinkflugs war der Auftritt am vergangenen Sonntag beim Liga-Letzten VfB Petterweil, der 18 Spiele lang nicht mehr gewonnen hatte (zwei Remis, 16 Niederlagen), aber beim 3:1-Erfolg über die Bad Vilbeler Vorstädter den ersten Dreier seit dem 11. September 2014 (3:0-Heimsieg über den KSV Klein-Karben) feiern durfte.

*

Auf welcher Fußball-Bühne sich die Dortelweiler künftig bewegen, wird für René Gübler, ihren zuverlässigen Keeper, demnächst wohl nicht mehr das Allerwichtigste sein. Der 29-Jährige, seit vier Jahren im SCD-Gehäuse stets ein großer Rückhalt, wechselt nach der Saison 2014/2015 nämlich die Fronten in Richtung FC Olympia Fauerbach. Dort, beim aktuellen Gruppenliga-Dritten, bahnen sich ebenfalls Personal-Änderungen an: Dominik Roos, derzeit die Nummer eins zwischen den Pfosten, bricht Ende Mai seine Zelte auf dem Sportgelände Elachfeld ab und sucht sich beim Kreisoberligisten SV Teutonia Staden eine neue sportliche Herausforderung. Sicher ein Verlust für den FCO. Weil jedoch Gübler kommt, braucht Olympia-Trainer Matthias Tietz wohl keine defizitäre Entwicklung im Defensivbereich zu befürchten. Für den Fauerbacher Übungsleiter viel betrüblicher: Auch Flügelflitzer Maximilian Oberschelp packt seine Koffer. Ihn zieht’s zum Mitte-Verbandsligisten VfB 1900 Gießen.

*

Man sieht: Die Wechselbörse der Amateur-Fußballer kommt langsam in Fahrt, wobei die Klubplanungen bezüglich des coachenden Personals in der Tat schon einige Highlights boten. Torsten Hertz vom SV Heddernheim zum SV Nieder-Wöllstadt, wo Gökhan Kocatürk nur noch als Spieler weitermachen wird – Jens Paetzold in Gronau anstelle von Paul Petrina, dessen weiteres Engagement beim SVG doch eigentlich schon druckreif war: Neu formulierte Zielsetzungen erzeugen anscheinend blitzschnellen Handlungsbedarf, obwohl andere Optionen, die gezogen worden sind, auch von Vorteil sein können. So werden Michael Dietrich beim Kreisoberligisten SV Teutonia Staden sowie Dusko Krajacic beim A-Ligisten SG Rodheim auch weiterhin das Trainerzepter schwingen.

*

Darüber hinaus sehr beruhigend: Im Gegensatz zur vergangenen Saison, als es in der A-Liga-Partie SV Ockstadt – TSV Ostheim mächtig Zoff gab, bewegte sich beim erneuten Duell der beiden Klubs auf dem Ockstädter Sportplatz alles in geordneten Bahnen. Ob es allerdings notwendig war, neben den vom Verband vorgeschriebenen Platzordnern auch noch Mitarbeiter eines privaten Wachschutzes aufzubieten, steht auf einem ganz anderen Blatt.

Marcel Wörner, beim »Wetterauer Torjäger-Cup« die Nummer eins in der Februar/März-Wertung, tangierten Fragen dieser Art eher nicht. Er markierte beide Ockstädter Siegtreffer und bescherte dem A-Liga-Spitzenreiter einen recht stressfreien Sonntagnachmittag.

Nachfolgend die Torjägerlisten von der Verbandsliga Süd bis zu den B-Ligen:

Verbandsliga Süd (Faktor 3,5)

10 Tore: Fikri El Haj Ali (Türk Gücü Friedberg).

7 Tore: Steven Cue (FV Bad Vilbel), Tufan Tosunoglu (Türk Gücü Friedberg).

6 Tore: Zino Zampach (FV Bad Vilbel).

5 Tore: Sebhat Kahsay (Türk Gücü Friedberg), Jonatan Tesfaldet (FV Bad Vilbel).

4 Tore: Patrick Albert (FV Bad Vilbel), Alexander Clark (Türk Gücü Friedberg).

3 Tore: Abdessamad Fachat, Celal Yesil (beide Türk Gücü Fried- berg), Fatih Uslu (FV Bad Vilbel).

Gruppenliga Frankfurt-West (Faktor 3,0)

22 Tore: Zoran Djordjevic (Spvgg. 02 Griesheim).

20 Tore: Maziar Namavizadeh (Vatan- spor Bad Homburg).

18 Tore: Aljoscha Atzberger (SG Born- heim/GW).

13 Tore: Hafid El Jazouli (TSG Nieder-Erlenbach), Faouzi Atmani (SG Ober-Erlenbach).

11 Tore: Benjamin Beutel (SG Born- heim/GW).

10 Tore: Ünal Özdemir (FC-TSG Königstein), Moritz Schneider (SG Bornheim/GW).

9 Tore: Florian Müller (FCO Fauer- bach), Celil Günay (Vatanspor Bad Homburg), Eric Becker (FC Neu-Anspach), Teklu Tewelde (Spvgg. 02 Gries- heim/SG Bornheim).

8 Tore: Kevin Wille, Murat Tiryaki (beide Spvgg. 02 Griesheim), Andreas Eifert (FC-TSG Königstein), Yuto Kamba (SG Bornheim/GW), Eric Renno (FC Neu-Anspach), Patrick Hildebrandt (Merzhausen).

Kreisoberliga Friedberg (Faktor 2,5)

22 Tore: Waldemar Patzwald (VfB Friedberg), Marcel Funke (TuS Rockenberg).

21 Tore: Sven Harsch (SV Bruchen- brücken), Otto Weber (SV Staden).

20 Tore: William Anane, Yannick Wolf (beide SKV Beienheim), Ali Mahboob (FV Bad Vilbel II).

16 Tore: Sebastian Volp (SV Nieder- Weisel).

14 Tore: Sascha Hartmann (FC Nieder-Florstadt).

13 Tore: Sezgin Karpuz (SV Staden), Sascha Bingel (FC Nieder- Florstadt), Lukas Gärtner (FV Bad Vilbel II).

12 Tore: Timo Hofmann (Massenheim).

11 Tore: Daniel Contin (SV Stein- furth), Till Macker (SV Bruchenbrücken), Murat Akbulut (FC Ober-Rosbach), Jeton Visoka (Beienheim), Gino Wirth (SSV Heilsberg), Christian Adler (FC Nieder- Florstadt).

10 Tore: Darius Rienmüller (SV Steinfurth).

9 Tore: Niklas Baum (FC Massen- heim), Arif Karakoc, Haris Hodovic (beide TSV Bad Nau- heim), Marius Wetz (TuS Rockenberg), Tanyel Fedler (VfB Friedberg), Afram Kakur (FV Bad Vilbel II).

A-Liga Friedberg (Faktor 2,0)

29 Tore: Marcel Wörner (SV Ockstadt).

25 Tore: Andrzej Paskuda (SG Wohnbach/Berstadt).

23 Tore: Sascha Zander (TSV Ostheim).

21 Tore: Gerriet Fokken (FC Kaichen), Maximilian Freundl (SV Schwalheim).

20 Tore: Andreas Kromm (KSG 1920 Groß-Karben).

18 Tore: Benjamin Bindewald (FSV Dorheim).

16 Tore: Sabios Malki (Ober-Hörgern).

15 Tore: Alexander Clemens (FC Kaichen).

14 Tore: Frederic Bausch, Dennis Becker (beide SG Rodheim), Keven Hosenseidl (Ockstadt), Fabian Lotz (Traiser FC).

13 Tore: Sascha Hewig (SV Gronau II), Hendrik Fokken (Kaichen).

11 Tore: Sven Meisinger (FSG Burg- Gräfenrode), Emre Gülenc (KSG 1920 Groß-Karben).

10 Tore: Marius Wies (SG Rodheim), Daniel Fiedler (SV Ockstadt), Dominique Ware (Assenheim), Jonas Dolle (SV Schwalheim).

9 Tore: Darius Rienmüller (SV Steinfurth II).

B-Liga Friedberg, Gruppe 1 (Faktor 1,0)

27 Tore: Dominik Mosler (FCO Fauerbach II).

23 Tore: Niklas Roskoni (TSG Ober- Wöllstadt II).

20 Tore: Sven Gottlieb (FC Nieder- Florstadt II/SKG Erbstadt).

17 Tore: Dominik Strasheim (SV Nieder-Weisel II).

16 Tore: Tizian Silberzahn (FC Nieder-Florstadt II).

15 Tore: Piotr Sibik (SV Staden II), Eyüp Konac (Türk Gücü Friedberg II), Alexander Kell (SKV Beienheim II).

14 Tore: Thomas Dietz (FCO Fauer- bach II), Lukas Schlereth (SV Nieder-Wöllstadt II).

13 Tore: David Busch (SV Nieder- Wöllstadt II).

11 Tore: Christopher Zorbach (SV Staden II), Burak Yaya (Türk Gücü Friedberg II).

10 Tore: Daniel Wagner (SV Staden II), Viktor Folz (TSV Bad Nauheim II).

B-Liga Friedberg, Gruppe 2 (Faktor 1,0)

21 Tore: Sebastian Haas (SV Rosbach), Murat Gök (Emekspor Friedberg).

20 Tore: Timo Dietrich (FC Rendel II).

19 Tore: Alexander Vetter (SG Rodheim II).

18 Tore: Mikail Güclü (Inter Reichels- heim).

16 Tore: Manuel Strauch (Kaichen II).

15 Tore: Denis Duric (SV Ockstadt II), Ferdi Kara (Inter Reichels- heim), Marvin Diehl (SG Wohnbach/Berstadt II), Karim Chababe (FC Rendel II).

14 Tore: Murat Pekin (Inter Reichels- heim), Stephan Becker (FC Kaichen II).

13 Tore: Marcel Dietz (SV Rosbach).

11 Tore: Florian Zimmer (Traiser FC II), Andreas Dehler (FC Rendel II).

10 Tore: Daniel Leman (SV Germania Schwalheim II).

B-Liga Friedberg, Gruppe 3 (Faktor 1,0)

43 Tore: Benjamin Krätschmer (SG Dorn-Assenh./Weckesheim).

32 Tore: Tobias Heilig (Wisselsheim).

31 Tore: Marko Becker (SG Reichels- heim/Bingenheim).

30 Tore: Tobias Stete (SG Reichels- heim/Bingenheim).

23 Tore: Kevin Kurtz (Wisselsheim).

21 Tore: Harun Mahmud (KSG Bönstadt), Benjamin Ruppel (Reichelsheim/Bingenheim).

20 Tore: Dennis Hopp (Butzbach II), Ben Kuitche (SV Ossenheim).

19 Tore: Dirk Pfeffer (SV Leidhecken).

17 Tore: Marc-André Henn (SV Leid- hecken), Tim Kretschmer (FSV Kloppenheim), Hassan Muumin (TSG Wölfersheim).

16 Tore: Kevin Manzke, Marco Kus (beide FSV Kloppenheim).

15 Tore: Serkan Arslan (Spvgg. 08 Bad Nauheim).

14 Tore: Christian Frank, Florian Back (beide FSV Kloppenheim).

13 Tore: Fran Jimenez (Spvgg. 08 Bad Nauheim), Marcel Späth (SV Hoch-Weisel II), Marc-Oliver Schütz (SG Dorn-Assenheim /Weckesheim).

12 Tore: Jan Kempf (SG Dorn-Assen- heim/Weckesheim), Marinko Tubak ( 08 Bad Nauheim).

11 Tore: Maximilian Mück (SG Dorn-Assenh./Weckesheim).

10 Tore: Yalcin Atay (SV Echzell), Jeffrey Williams (SG Dorn- Assenheim/Weckesheim), Emre Cosgun (SV Ossenheim), Niclas Knoll (Wölfersheim).

B-Liga Friedberg, Gruppe 4 (Faktor 1,0)

59 Tore: Pierre Pfeil (Oppershofen).

48 Tore: Robert Lang (Hoch-Weisel).

37 Tore: Simon Adolph (FC Gambach).

34 Tore: Lars Kunkel (SG Melbach).

29 Tore: Kai Schnitter (SVP Fauerbach).

26 Tore: Konstantin Schreiner (VfR Butzbach).

23 Tore: Jens Bergens (VfR Butzbach).

21 Tore: Alp Camur (SV Hoch-Weisel).

20 Tore: Fidan Bajrami (TSV Rödgen).

19 Tore: Niklas Kunkel (SG Melbach).

18 Tore: Ronald Passet (SV Hoch- Weisel), Safet Berisha (SG Melbach).

17 Tore: Julius Schoemakers (VfR Butzbach).

15 Tore: Michael Dänner (Blau-Gelb Friedberg), Lars Kempf (SG Dorn-Assenheim/Weckesheim II), Daniel Wönicker (SG Melbach), Mike Schmidt (SG Oppershofen).

14 Tore: Sergei Tillmann (Butzbach), Tim Strasheim (Gambach).

13 Tore: Can Arslan (SKG Erbstadt).

12 Tore: Philipp Pfeiffer, Paul Laubach (beide SVP Fauerbach).

11 Tore: Florian Weil (Oppershofen).

10 Tore: Manuel Hofmann (SV Hoch- Weisel), Ole Scheuermann (Dorn-Assenheim/W. II), Patrick Stranczyk (BG Friedberg). Uwe Born

Auch interessant

Kommentare