KSV mit Remis im Top-Spiel

  • schließen

Nur ein Spiel fand aus heimischer Sicht am Wochenende in der Fußball-Verbandsliga Süd der A-Junioren statt. Die Partie des FV Bad Vilbel gegen TS Ober-Roden II fiel der nassen Witterung zum Opfer. Der Tabellenzweite Karbener SV kam bei bisherigen Dritten Viktoria Griesheim zu einem 3:3-Unentschieden. Unterdessen bauten die Karbener B-Junioren in ihrer Verbandsliga Süd mit einem 7:2 über den JFV Dietkirchen/Offheim ihren Vorsprung an der Tabellenspitze auf fünf Zähler aus.

Nur ein Spiel fand aus heimischer Sicht am Wochenende in der Fußball-Verbandsliga Süd der A-Junioren statt. Die Partie des FV Bad Vilbel gegen TS Ober-Roden II fiel der nassen Witterung zum Opfer. Der Tabellenzweite Karbener SV kam bei bisherigen Dritten Viktoria Griesheim zu einem 3:3-Unentschieden. Unterdessen bauten die Karbener B-Junioren in ihrer Verbandsliga Süd mit einem 7:2 über den JFV Dietkirchen/Offheim ihren Vorsprung an der Tabellenspitze auf fünf Zähler aus.

A-Junioren, Verbandsliga / Viktoria Griesheim – Karbener SV 3:3 (1:0): Zum Vorrundenabschluss gerieten die Karbener bereits nach sieben Minuten mit 0:1 ins Hintertreffen. In der Folge hatten die Griesheimer Vorteile, was sich zehn Minuten nach Beginn der zweiten Halbzeit im 2:0 niederschlug. Die Wetterauer schafften durch Yannick Noah Alter (69.) und André Guido Neitzert (75.) aber den 2:2-Ausgleich. Griesheim antworteten nach 81 Minuten mit dem 3:2. Nun setzte der KSV alles auf eine Karte – und wurde belohnt: Axel Furkert erzielte in der Nachspielzeit das Tor zum 3:3.

B-Junioren, Verbandsliga / Karbener SV – JFV Dietkirchen/Offheim 7:2 (4:2): Im ersten Spiel der Rückrunde kam der Karbener SV gegen den Tabellenvorletzten erneut zu einem deutlichen Erfolg. Die Gäste waren allerdings in der ersten Halbzeit über weite Strecken gleichwertig – und führten bereits nach acht Minuten. Nach Michel Dechants Ausgleich (19.) schossen Jan Abel (26.) und Moritz Michel (30.) die Karbener mit 3:1 nach vorn. Zwei Minuten später verkürzte der Gast. Doch Baris Samadi stellte auf 5:2 (37., 43.). Nun waren die Karbener eindeutig auf der Siegesstraße. Simon Hemler (45.) und nochmals Samadi (74.) erhöhten auf 7:2.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare