Remis im Verfolgerduell

  • VonSascha Kungl
    schließen

(kun). Das Verfolgerduell der Fußball-Kreisoberliga Friedberg zwischen dem SV Bruchenbrücken und dem SV Teutonia Staden endete am Mittwochabend mit einem 2:2-Remis. Auch im zweiten KOL-Spiel des Abends teilten sich die FSG Burg-Gräfenrode und der SV Nieder-Weisel die Punkte. In der Kreisliga A Friedberg feierte der TFV Ober-Hörgern ein 5:4 in Groß-Karben.

Kreisoberliga Friedberg / SV Bruchenbrücken - SV Teutonia Staden 2:2 (1:2): »Die Gäste waren in der ersten Halbzeit das bessere Team, während wir nach dem Seitenwechsel das Spielgeschehen bestimmten. Unter dem Strich geht das Remis in Ordnung«, kommentierte SVB-Pressesprecher Reiner Schmidt. Das erste Ausrufezeichen der Partie setzten die Teutonen, die in der achten Minute durch Otto Weber am Pfosten scheiterten. Auf der Gegenseite traf Fabian Lösche unhaltbar für Gästekeeper Simon Deis aus acht Metern zum 1:0 (10.). Weber egalisierte in der 27. Minute und zeichnete zwei Minuten vor der Pause per Freistoß auch für die Stadener Führung verantwortlich. Nach dem Wechsel drängten die Bärenschweizer auf den Ausgleich und belohnten sich in der 65. Minute durch Viktor Folz.

FSG Burg-Gräfenrode - SV Nieder-Weisel 1:1 (0:0): Nach einer ereignisarmen ersten Hälfte war es in Minute 48 Jan Schülke, der die Gastgeber nach Flanke von Lukas Hahn in Front brachte. Mit einem von Nderim Shabani an Adrian Vogt verwirkten Strafstoß erzielte Sebastian Volp den Weiseler Ausgleich (70.). Kurz vor Schluss sicherte Gästekeeper Hendrik Mass seiner Elf mit einer Glanzparade gegen Tim Hohn das Remis.

Kreisliga A Friedberg / KSG Groß-Karben - TFV Ober-Hörgern 4:5 (1:2): Die Gästeführung durch Luca Boller (10.) egalisierte Emre Gülenc mit einem direkten 20-Meter-Freistoß (18.). Michel Mohr brachte den TFV erneut in Front (30.), ehe Christian Teschner das 3:1 erzielte (48.). Gülenc verkürzte vom Elfmeterpunkt (55.), ehe Mohr den alten Abstand wiederherstellte (62.). Die Hausherren kamen durch Gülenc (68.) und Mohammad (79.) zum 4:4, ehe Teschner den Gästen zwei Minuten vor Schluss den Auswärtssieg sicherte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare