Äbbel-Cross-Duathlon

Rekordjagd in Rockenberg

  • schließen

Melderekord, erstmals auch Zuschauer an der Strecke, ein neuer Wettbewerb für den Nachwuchs und jede Menge spannende Rennen gab es dieser Tage beim Äbbel-Cross-Duathlon des TuS Rockenberg rund um den Sportplatz.

Melderekord, erstmals auch Zuschauer an der Strecke, ein neuer Wettbewerb für den Nachwuchs und jede Menge spannende Rennen gab es dieser Tage beim Äbbel-Cross-Duathlon des TuS Rockenberg rund um den Sportplatz.

Bei sonnigem Herbstwetter gingen 160 Sportler über die Strecke von 2,6 Kilometer Laufen, 14,6 km Radfahren mit dem Mountainbike und erneut 2,6 Kilometer Laufen in den Einzelrennen und den Staffeln an den Start. René Hördemann vom KSV Baunatal war in 52:40 Minuten der Tagesschnellste. Er gewann das Männerrennen knapp vor dem Frankfurter Haimo Kiefer (52:58 Minuten) und dem frisch gebackenen deutschen Meister der M 55, Stefan Schütz aus Darmstadt (55:33). Direkt dahinter platzierte sich Marco Dohle vom Team Triathlon Wetterau (56:09), die beiden Athleten des RVW Gambach, Frank Wagner (58:40) und Philipp Becker (59:41), wurden Siebter und Elfter. Carlo Savastano vom RVG Rockenberg wurde in seinem ersten Duathlon starker 19. (1:02:45 Stunden).

Bei den Frauen gewann Birgit Jüngst-Dauber aus Marburg in 1:02:43 Stunden. Ihr folgten die Oppershofenerin Sylvia Heller (1:06:05 Stunden) und Patricia Leopardi (Wehrheim/1:09:55). Schnellste Staffel wurden Sven Weisser/Julian Osthues aus Gießen in 53:34 Minuten – denkbar knapp vor Erik und Peter Büchele aus Rodheim-Bieber (53:47 Minuten) und Simon Huckestein/Oliver Harsy (Wenden/Gießen/54:37 Minuten). Kevin Weiser/Christoph Schmidt vom RVG Gambach wurden in 56:01 Minuten sehr gute Fünfte, Jonas Bayer/Thilo Anschütz (Rockenberg) landeten auf Platz sieben (1:00:22 Stunden). Schnellstes Frauenteam waren Rebecca Huckestein/Rebekka Schuldes aus Wenden in 1:04:19 Stunden. Adele Tietgen/Thorsten Wolf (Wetzlar) siegten in der Mixed Staffel (1:01:25 Stunden.

Erstmals fand auch ein Rennen für Bambini im Alter von vier bis fünf Jahren und für Kinder im Alter von sechs bis Jahren statt. 21 Kinder gingen an den Start, die Kleinsten mit Laufrädern auf verkürzter Strecke, die etwas älteren mit Fahrrädern auf die längere Runde. Schöner Nebeneffekt: Die deutsche Knochenmarkspenderdatei konnte an ihrem Stand nicht nur 48 Typisierungen im Kampf gegen Blutkrebs gewinnen, sondern auch eine Spendensumme von mehreren Tausend Euro einstreichen. Der nächste Äbbel-Cross-Duathlon ist für den 20. Oktober 2019 terminiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare