+
Der SV Reichelsheim ist Aufsteiger in die Fußball-Kreisliga B Friedberg, Gruppe 1: Das Team schafft die direkte Rückkehr in die B-Klasse und profitiert als Drittplatzierter davon, dass der SV Ober-Mörlen II den Schritt nach oben nicht machen darf.

Reichelsheim lachender Dritter

  • schließen

(phk). Am Ende war es eine Geschichte, die so nur der Fußball schreibt: Der SV Reichelsheim ist auf den allerletzten Drücker als Dritter der Fußball-Kreisliga C Friedberg, Gruppe 1, in die B-Liga aufgestiegen. Der Klub aus dem Herzen der Wetterau profitierte dabei davon, dass der SV Ober-Mörlen II als Zweiter nicht aufsteigen konnte, da die erste Mannschaft den Sprung aus der B-Liga verpasst hatte - und von einem Last-Minute-Treffer im letzten Saisonspiel.

Im direkten Duell um Rang drei lagen die Reichelsheimer bis in die Nachspielzeit gegen die SG Wohnbach/Berstadt II mit 0:1 hinten. Im allerletzten Angriff traf Jaquhar Haj Hamouda per Kopf - und verschwand in einer Jubeltraube. "Das hätte der Fußball nicht besser planen können. Nach dem Tor sind alle Dämme gebrochen", sagt Spielausschussmitglied Christoph Hofmann, selbst Spieler. "Natürlich nehmen wir den direkten Wiederaufstieg auf diese Weise gerne mit. Das Kompliment geht an die ganze Mannschaft. Jetzt geht es in der kommenden Saison um den Klassenerhalt. Ein einstelliger Tabellenplatz wäre traumhaft."

Erst vier Spiele vor Schluss hatte der Verein den Trainer ausgetauscht: Stefan Kugler kam für Sascha Bilkenroth. Zur neuen Saison übernimmt Benjamin Winkler (zuletzt Dorn-Assenheim und Assenheim) das Team. Gespräche mit neuen Spielern laufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare