1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Regionalpokal geht an Bad Vilbeler Nachwuchs

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die E-Juniorinnen der MSG Bad Vilbel mit dem Regionalpokal.
Die E-Juniorinnen der MSG Bad Vilbel mit dem Regionalpokal. © pv

(pm) Die weiblichen D- und E-Junioren-Teams der MSG Bad Vilbel haben sich in ihren Finalspielen um den Fußball-Regionalpokal die Titel gesichert.

Die jüngeren Mädels schlugen den 1. FC Mittelbuchen mit 1:0, während die D-Jugend gegen Eintracht Frankfurt mit 3:1 n. V. die Oberhand behielt.

D-Juniorinnen / MSG Bad Vilbel – Eintracht Frankfurt 3:1 n. V.: Die MSG begann druckvoll, war spielerisch dominant und ließ in der Defensive nichts anbrennen. Auf der Gegenseite agierte die Eintracht mit langen Bällen, wobei sich die Hintermannschaft der MSG gut darauf eingestellte. Es ging torlos in die Halbzeit. Auch nach dem Wechsel erwischte Vilbel den besseren Start. Das 1:0 (38.) bereitete Loreen Bender vor, deren Zuspiel Emilia Steppan aufnahm und aus 16 m einschob. Der Ausgleich (56.) kam überraschend. Die MSG hatte zuvor das 2:0 verpasst. In der Verlängerung hatte der Vilbeler Nachwuchs den längeren Atem. Loreen Bender (65., 67.) sorgte für den 3:1-Endstand.

E-Juniorinnen / MSG Bad Vilbel - 1. FC Mittelbuchen 1:0: Mitte der ersten Halbzeit erarbeitete sich die MSG ein Übergewicht und verpasste bei der Chance von Julia Seekamp das 1:0. Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde der FC stärker. Ein Konter der MSG in dieser Drangperiode konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Freistoß setzte Isabel Krüll mit einem herrlichen Schuss aus 20 m ins Tor (35.). Mittelbuchen musste am Ende die erste Saisonniederlage hinnehmen. – Bad Vilbel: Emily Köhler, Isabel Krüll, Lola Halm, Franziska Tischbein, Marlene Hoffbauer, Elea Stachnowski, Julia Seekamp, Alexandra Schlottner, Liv Bender und Mona Lebsanft. (Fotos: pm)

Auch interessant

Kommentare