imago0036977481h_180321_4c
+
Die Handball-Schiedsrichter im Bezirk Wiesbaden/Frankfurt setzen auf das DHB-Portal für Referees.

Referees einig

  • vonRedaktion
    schließen

(bf). Die hessischen Handball-Ligen werden in dieser Spielzeit keine Begegnungen mehr bestreiten. Das hatte der Hessische Handball-Verband bereits am 17. Februar kommuniziert. Im Bezirk Wiesbaden/Frankfurt haben die Schiedsrichter nun erklärt, dass sie auf einen Halbzeit-Lehrgang für die Saison 2020/21 verzichten können. Stattdessen verweisen die Unparteiischen auf das Schiedsrichter-Portal des Deutschen Handball-Bundes (dhb-schiedsrichterportal.

de.).

»Viele von uns Schiedsrichtern haben noch nicht ein einziges Spiel geleitet, wir sehen keine Notwendigkeit für einen Lehrgang. Diese Entscheidung ist in Rücksprache mit dem Bezirk sowie dem HHV erfolgt«, heißt es in der Mitteilung. Auf den Seiten des Schiedsrichter-Portals kann sich jeder Referee individuell weiterbilden, Regelfragen durcharbeiten und Video-Szenentests absolvieren. Zudem gibt es im Bezirk einen regelmäßigen Stammtisch, auf dem man sich austauschen kann.

Die kommende Neulingsausbildung soll indes nach den Vorgaben des DHB erfolgen. Im ersten Lockdown vor etwa einem Jahr gab es im Bezirk Wiesbaden/Frankfurt bereits eine digitale Neulingsausbildung. Diese sei bezirksübergreifend positiv aufgenommen worden, was die heimischen Schiedsrichter sehr gefreut habe. Ausschreibung und Anmeldung organisiert der hessische Verband. Ansprechpartner für die Ausbildung ist Uwe Rinschen unter sr-ausbildung. hessen@t-online.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare