Fußball

Referee attackiert

  • schließen

(sm). Drei Wochen ist es her, dass ein K.-o.-Schlag gegen einen Fußball-Schiedsrichter bei einem C-Liga-Spiel im Kreis Dieburg bundesweit für Entsetzen und Empörung gesorgt hat. Am Sonntagmittag ist bei einem Spiel der Kreisliga C Offenbach erneut ein Schiedsrichter angegriffen, beleidigt, geschlagen, getreten und bespuckt worden. Und das nicht nur von einem, sondern gleich von vier Spielern und dem Co-Trainer der DJK Sparta Bürgel II.

Es lief die 80. Minute im Spiel SKG Rumpenheim II gegen Sparta Bürgel II, als der Schiedsrichter auf Strafstoß für Rumpenheim entschied, der zum 1:1 führte. Beim anschließenden Anstoß ertönte laut Aussage des Schiedsrichters höhnischer Applaus des Bürgelers Raia Deniz L., der den Strafstoß verursacht hatte. Auf eine Verwarnung mit der Gelben Karte folgte eine erste üble Beleidigung des Spielleiters, der L. darauf mit der Roten Karte des Feldes verwies, worauf dieser eine Beleidigung nach der nächsten ausstieß und den Schiedsrichter bespuckte.

Während der Schiedsrichter die Vorfälle notierte, gerieten ein Bürgeler und ein Rumpenheimer aneinander, wonach der Bürgeler Christopher Z. mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen wurde.

"Dann kamen der Bürgeler Co-Trainer und zwei Ersatzspieler auf den Platz gerannt, beschimpften und beleidigten mich aufs Übelste und dann ging es richtig los", berichtete der Schiedsrichter Turgay Sukan.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare