1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Ratz und Fuchs gewinnen Friedberger Altstadtlauf

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Das Führungstrio kurz nach dem Fünf-Kilometer-Start (v.l.) Marc Tortell (1.), Simon Bertsch (5.) und Jan Simon (2.). Links Radvorfahrer Markus Jost.
Das Führungstrio kurz nach dem Fünf-Kilometer-Start (v.l.) Marc Tortell (1.), Simon Bertsch (5.) und Jan Simon (2.). Links Radvorfahrer Markus Jost. © Nicole Merz

(mw) Das nennt man echtes Fairplay. Philipp Ratz hatte sich beim Friedberger Altstadtlauf über zehn Kilometer von seinem Hauptkonkurrenten Peter Fuchs ein paar Meter abgesetzt. Doch der 38-Jährige nahm kurz vor dem Ziel das Tempo raus und wartete auf Fuchs.

Nebeneinander, Hand in Hand, liefen der frühere Deutsche Marathonmeister und der 42-jährige Senkrechtstarter aus diesem Jahr am Friedberger Burgtor ein. Von Konkurrenz war nichts zu spüren. Unterdessen gewann die schwangere Kerstin Bertsch bei den Frauen.

+++ Zur Bildergalerie

Beim »Zehner« hatte sich zunächst eine Fünfer-Gruppe mit Vorjahressieger David Bernardo-Sabanes (Marburg), dem Trio des ASC Marathon Friedberg (Fuchs, Christian Smolka, Christoph Sulzer) sowie Ratz (LG Friedberg-Fauerbach) abgesetzt, ehe sich das Führungsduo herauskristallisierte. Ratz erklärte später: »Wir haben ausgemacht, dass wir gemeinsam ins Ziel laufen, sollten wir unter 35 Minuten bleiben«. Ratz bestimmte also das Tempo, Fuchs blieb dran und belohnte sich mit 34:49 Minuten über die vier Runden plus Einführungsschleife durch die Kreisstadt. Bernardo-Sabanes hatte am Ende über eine Minute Rückstand, während die beiden weiteren ASCler Smolka (36:11) und Sulzer (36:14) die Plätze vier und fünf belegten.

Freilich waren die drei starken ASC-Ergebnisse die Grundlage für einen überlegenen Mannschaftssieg.

Bei den Frauen konnte Astrid Staubach zunächst Schritt halten mit Kerstin Bertsch, musste aber bereits nach wenigen Kilometern abreißen lassen. Bertsch lief nach 39:19 Minuten etwa 40 Sekunden vor Staubach ins Ziel, die nur knapp an der 40-Minuten-Marke scheiterte (40:00,9 Minuten). Dritte wurde Nadine Schmidt vom Lauftreff Butzbach, die sich nach 45:46 Minuten knapp gegen Martina Brauburger (vereinslos/45:52) und Tanja Weber (Triathlon Wetterau/45:56) durchgesetzt hatte.

Der Friedberger Altstadtlauf war die letzte Station im Oberhessencup, bei dem fast alle Sieger schon feststanden. In der Frauen-Teamwertung setzte sich der TGV Schotten noch von der BSG Sparkasse Oberhessen ab, während sich bei den Männern Philipp Ratz mit dem sechsten nötigen Ergebnis auf den zweiten Platz hinter Thomas Seibert (Laufprojekt Büdingen) setzte.

Über fünf Kilometer wiederholte in Friedberg Marc Tortell vom TV Rendel seinen Vorjahreserfolg, der deutsche Jugend-Spitzenläufer siegte in 17:16 Minuten sicher vor Jan Simon (Burggymnasium Friedberg/17:40) und dem Jugend-Seriensieger Marc Bunzendahl (LG Altenstadt). Simon, vor zwölf Monaten ebenso Zweiter und ein starker Schwimmer der SG Wetterau, war damit der schnellste von 60 Burgschülern, die beide Mannschaftswertungen für sich entschieden.

Die zwei Schülerläufe waren wie in den vergangenen Jahren nach männlich und weiblich unterteilt. Hier duellierten sich jeweils Athleten des TSV Friedberg-Fauerbach an der Spitze. Konrad Gärtke (3:20,1) siegte vor Christian Curdt (3:21,0) und Fabian Adam (3:34). Bei den Mädchen gab es einen Sprint zwischen Sayana Wilhelm (3:22,0), Eva Harr (3:22,7) und Alexandra Göller (3:26).

Einen Einbruch hatte der Veranstalter LG Ovag Friedberg-Fauerbach im Teilnehmerfeld des »Zehners« zu verzeichnen. Erstmals seit 1999 wurde die 200er-Marke verpasst – und zwar deutlich (159). Noch nie in der Geschichte des Altstadtlaufs (seit 1991) waren weniger »Hauptläufer« am Start, obwohl nahezu perfekte Bedingungen herrschten. Die weiteren Zahlen (121 »Fünfer«, 89 Schüler) bewegten sich im Bereich der Vorjahre, dazu kamen 76 Bambinis (Rekord bei der vierten Auflage). 445 Gesamteinläufe bedeuteten das schlechteste Ergebnis seit 2003.

Ergebnisse:

Zehn Kilometer

M20: 1. Thorben Lehr (TH Mittelhessen) 37:28; 7. Michael Schäfer (TSV 04 Nieder-Mörlen) 42:06; 9. Christian Balser (Lauftreff Butzbach) 42:24.

M30: 1. Philipp Ratz (LG Ovag Friedberg-Fauerbach) 34:49; 2. David Bernardo-Sabanes (SF Blau-Gelb Marburg) 35:58; 3. Christian Smolka (ASC Marathon Friedberg) 36:11; 5. Manuel Tschenscher (ASC Marathon Friedberg) 37:45.

M40: 1. Peter Fuchs 34:49; 2. Christoph Sulzer (beide ASC Marathon Friedberg) 36:14; 3. Uwe Schröder (TG Melbach) 38:25; 5. Matthias Knopp (ASC Marathon Friedberg) 39:02; 6. Michael Thyssen (LG Ovag Friedberg-Fauerbach) 39:17; 10. Uwe Ennemann (Die Wintersteinläufer) 40:39.

M50: 1. Egon Stegemann (LLT Wallernhausen) 41:47; 2. Bernd Keuchler (TV Echzell) 42:01; 3. Gerhard Kersten (TG Friedberg) 42:15; 4. Jörg Rossberg (ASC Marathon Friedberg) 42:41; 7. Uwe Preußner (LT Florstadt) 44:08; 8. Martin Haizmann (LG Altenstadt) 45:16; 10. Ulf Rödde (ASC Marathon Friedberg)45:49.

M60: 1. Dieter Immerheiser (TSV Rödgen) 43:54; 2. Klaus Schäfer (RC Edelweiß Nieder-Wöllstadt) 45:13; 3. Abdelhamid Rahmani (LG Altenstadt) 45:49; 4. Hans Joachim Müller (LG Ovag Friedberg-Fauerbach) 47:02; 6. Willy Wirth (LG Altenstadt) 47:58; 7. Ulrich Stadelmann (Lauftreff Butzbach) 50:02.

M70: 1. Adolf Brückel (ASC Marathon Friedberg) 54:23.

M80: 1. Werner Reck (LG Altenstadt) 58:16.

mU18: 1. Felix Guski (Lauftreff Butzbach) 41:32; 2. Jan Kehrbourin (JSG Ober-Wöllstadt) 42:30; 3. Joshua Scoggins (TV Echzell) 52:00.

Mannschaften Männer: 1. ASC Marathon Friedberg (Fuchs, Smolka, Sulzer, Tschenscher, Knopp) 3:04:02, 2. LLT Wallernhausen 3:29:24.

W20: 1. Kerstin Bertsch (TGV Schotten/Asics Frontrunner) 39:19; 2. Nadine Schmidt (Lauftreff Butzbach/TEA) 45:46; 3. Mona L. Winter (LG Ovag Friedberg-Fauerbach) 47:58; 4. Ann-Kathrin Ziegler (WTC Friedberg) 48:01; 5. Lisa Haizmann (LG Altenstadt) 52:23.

W30: 1. Julia Ohl (LT Florstadt) 52:53; 3. Sabine Wesenberg (ASC Marathon Friedberg) 60:14.

W40: 1. Astrid Staubach (BSG Sparkasse Oberhessen) 40:00; 2. Tanja Weber (Triathlon Wetterau) 45:56; 4. Katja Gröger (TG Friedberg).

W50: 1. Martina Brauburger (vereinslos) 45:52; 2. Evelyn Latta (LG Altenstadt) 48:00; 5. Günhild Fritz (Fitness Treff Reichelsheim) 51:18.

W60: 1. Sigrid Katte (LG Altenstadt) 58:14.

W70: 1. Sigrid Beck (Bio Runner Rhein-Main) 71:07.

wU16: 1. Lena Becker (TGV Schotten) 50:27.

Mannschaften Frauen: 1. TGV Schotten 2:32:01.

Fünf Kilometer

Männer: 1. Marc Tortell (TV Rendel) 17:16, 2. Jan Simon (Burggymnasium Friedberg) 17:40, 3. Marc Bunzendahl (LG Altenstadt) 18:06, 4. Matthias Knopp (ASC Marathon Friedberg) 18:31, 5. Simon Bertsch (Ingenieurbüro IBB) 18:35.

Mannschaften Männer: 1. Burggymnasium Friedberg (Jan Simon, Marvin Schulz, Deion Müller, Florian Niclas, Robin Ullrich) 1:43:29

Frauen: 1. Lena Becker (TGV Schotten) 20:21, 2. Rebecca Steppan (LG Ovag Friedberg-Fauerbach) 22:08, 3. Rebecca Weber (Triathlon Wetterau) 22:26.

Mannschaften Frauen: Burggymnasium Friedberg (Celine Braun, Anna Berlenbach, Thea Koop, Franziska Lumma, Anja Drees) 2:03:32.

1000 Meter Schülerlauf

mU14: 1. Konrad Gärtke (TSV Friedberg-Fauerbach) 3:20.

mU12: 1. Oleg Schramm (TSV Friedberg-Fauerbach) 3:41.

mU10: 1. Tim Baumer (LG Altenstadt) 3:50.

wU16: 1. Michaela Schubert (SG Wetterau) 4:52.

wU14: 1. Eva Harr (TSV Friedberg-Fauerbach) 3:22.

wU12: 1. Sayana Wilhelm (TSV Friedberg-Fauerbach) 3:22.

mU10: 1. Helena Schneeberger (TSV Friedberg-Fauerbach) 3:51.

Auch interessant

Kommentare