+
Petra und Guido Hanning freuen sich mit dem Siegerpaar über den zweiten Platz bei der Landesmeisterschaft.

Tanzen

Quickstepp entscheidet

  • schließen

(pm). Das bislang beste Ergebnis haben Guido und Petra Hanning vom WTC Friedberg bei den Landesmeisterschaften im Tanzen erreicht.

Der Tanzsport Club Rödermark richtete die "Hessischen" der Standardtänzer in der Altersklasse der Senioren III aus. Die Turniere waren gut besucht, sodass regelmäßig eine Vorrunde über den Einzug ins Finale entscheiden musste. In der D-Klasse gingen für den WTC Friedberg Guido und Petra Hannig an den Start. Sie teilten sich mit einem anderen Paar das zweitbeste Vorrundenergebnis und konnten sich damit problemlos für die Endrunde qualifizieren. Im Langsamen Walzer bestätigten sie in der Endrunde ihren zweiten Platz. Im Tango sahen die Wertungsrichter sie auf Platz drei. Das Ehepaar Aulbach vom gastgebenden Verein lag mit einem dritten Platz im Langsamen Walzer und einem zweiten Platz im Tango vor dem abschließenden Quickstepp gleichauf, sodass der Finaltanz entscheiden musste. Die Wertungen der fünf Turnierrichter gingen hier sehr auseinander. Mit drei zweiten Plätzen, einem dritten Platz und einem sechsten Platz hatte das Friedberger Paar das bessere Ende für sich und konnte sich mit dem zweiten Platz und der Vize-Hessenmeisterschaft über das bisher beste Ergebnis ihrer Tanzkarriere freuen. Peter Hoffmann und Therese Lachetta aus Wetzlar siegten souverän in sämtlichen Tänzen und holten sich den Titel der Landesmeister.

In der B Klasse starteten für den WTC Friedberg Ingo Fahle und Christiane Siegl. Auch sie qualifizierten sich für das Finale der sechs besten Paare und wurden dort Sechste. In der nächsthöheren A-Klasse erreichten auch Thomas Weidmann und Christiane Metz-Weidmann die Finalrunde der besten Tänzer. Dort wurden sie ebenfalls Sechste und sammelten wertvolle Aufstiegspunkte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare