_20210627_TS_HE_OMTC_026_4c
+
Victor Velesco steuert einen Einzel-Erfolg zum Sieg der Ober-Mörler Herren gegen GW Fulda bei. Der OMTC liegt im Ranking auf Platz sechs, einem Abstiegsrang.

Punkte gegen den Abstieg

  • VonSascha Kungl
    schließen

(kun). In der Tennis-Verbandsliga haben die Herren des Ober-Mörler TC am vorletzten Spieltag der Medenrunde einen 6:3-Heimerfolg gegen Grün-Weiß Fulda gefeiert und die Chance auf den Klassenerhalt gewahrt. Gleich vier Teams müssen runter. Die Damen 40 des TC Heilsberg kamen bei der SKG Frankfurt dagegen nicht über ein 3:3 hinaus und beendeten die Saison auf einem Abstiegsplatz.

Auch die Damen 50 des OMTC teilten sich beim 3:3 mit der SGT Baunatal die Punkte. Die Vereinskollegen des Herren-50-Teams beendeten die Runde nach einem souveränen 5:1-Heimerfolg im letzten Saisonspiel punktgleich mit dem Meister aus Offenbach auf dem zweiten Rang.

Herren, Gr. 53 / Ober-Mörler TC - GW Fulda 6:3: Die Entscheidung zugunsten der Platzherren war nach den glatten Zwei-Satz-Siegen von Filip Kripsky (6:1, 6:0), Patrick Schaub (6:4, 6:1), Jan Michalek (6:2, 6:3), Victor Velesco (6:2, 6:1) und Kenneth Noah Nies (6:2, 6:3) in den Einzeln bereits vorzeitig gefallen. Einzig Jason Janis (0:6, 1:6) blieb gegen seinen Fuldaer Kontrahenten chancenlos. Auch die OMTC-Paarungen Janis/Nies (6:1, 1:6, 3:10) und Kripsky/Velesco (4:6, 6:3, 8:10) mussten sich in den Doppeln geschlagen geben, während das Duo Michalek/König (6:2, 6:2) mit ihrem souveränen Sieg den sechsten Matchpunkt des Tages verbuchte.

Damen 40, Gr. 26 / SKG Frankfurt - TC Heilsberg 3:3: Während Nina-Verena Finn (6:4, 6:3) und Heiko Munro (7:5, 6:2) in den Einzeln für die Gäste punkteten, ging Karin Drobot (4:6, 1:6) gegen ihre Frankfurter Kontrahentin leer aus. Heilsbergs Mannschaftsführerin Anita Kopp musste ihre Partie derweil verletzungsbedingt abschenken. In den Doppeln verbuchten Sterner und Drobot (6:1, 6:2) einen souveränen Zwei-Satz-Erfolg für die Gäste, während sich die Paarung Finn/Munro (1:6, 6:4, 8:10) nur denkbar knapp im Match-Tiebreak geschlagen geben musste und damit den zweiten Saisonsieg der Heilsbergerinnen verpasste.

Damen 50, Gr. 37 / Ober-Mörler TC - SGT Baunatal 3:3: Gegen den ungeschlagenen Tabellenzweiten aus Baunatal setzten sich Cordula Riebe (6:2, 6:1) und Dorthe Wiedenhöft (6:1, 6:3) in den Einzeln glatt in zwei Sätzen durch. Mika Bremme (0:6, 1:6) blieb gegen die in dieser Saison noch ungeschlagene Nummer eins der Gäste dagegen chancenlos. In einem hart umkämpften vierten Einzel zog OMTC-Spielführerin Eva Breitenfelder (6:4, 3:6, 3:10) im Match-Tiebreak den Kürzeren. An der Seite von Bremme konnte sich Breitenfelder (6:0, 6:1) im Doppel rehabilitieren, während Riebe/Wiedenhöft (6:3, 3:6, 9:11) ihren Gegnerinnen nach einem spannenden Vergleich im Match-Tiebreak unterlagen. »Mit diesem Unentschieden haben wir das Saisonziel, eine Platzierung unter den Top drei, erreicht«, zeigte sich Breitenfelder nach der Partie rundum zufrieden.

Damen 50, Gr. 37 / MSG Eppstein/Diedenbergen - MSG Dorheim/Reichelsheim 5:1: Den einzigen Punktgewinn für die Gäste verbuchte Ursula Hintz (6:4, 6:0), die ihr Einzel - wie schon so oft in dieser Saison - glatt in zwei Sätzen gewinnen und ihre Leistungsklasse verbessern konnte. Für Virginie Sterniak-Lenz (1:6, 0:6) und Sonja Diehl (0:6, 4:6) gab es dagegen ebenso wenig zu holen wie für Mannschaftsführerin Maike Goldbach (2:6, 3:6). Auch die Doppel entschieden die Gastgeberinnen gegen die Paarungen Goldbach/Sterniak-Lenz (2:6, 2:6) und Hintz/Diehl (2:6, 2:6) zu ihren Gunsten.

Herren 40, Gr. 82 / TC Heilsberg - TC Lampertheim 2:4: Ohne die erkrankten Thomas Pock, Mark Behrendt und Malte Ruffing ging es für Heilsberg um den dritten Platz in der Abschlusstabelle. In der ersten Runde unterlag Andreas Tag (0:6, 0:6) seinem Kontrahenten glatt in zwei Sätzen. Mannschaftsführer Christopher Lockl (6:1, 7:6) gewann den ersten Satz deutlich, um sich dann einem 0:5-Rückstand im zweiten Satz gegenüber zu sehen. Nach einer Leistungssteigerung gewann er schließlich noch 7:6. In Runde zwei verlor Armin Maier (2:6, 1:6) sein Einzel deutlich, während Frank Morfeld (2:6, 6:2, 10:3), der den erkrankten Pock an der Spitzenposition vertrat, nach tollem Kampf im Match-Tiebreak die Oberhand behielt. Die Entscheidung musste somit in den Doppeln fallen, die in der Folge deutlich an die Gäste aus Südhessen gingen. Lockl/Maier (3:6, 1:6) und Morfeld/Tag (1:6, 1:6) unterlagen ihren Gegnern jeweils glatt in zwei Sätzen. »Wir freuen uns dennoch über eine erfolgreiche Saison, die wir auf dem fünften Tabellenplatz abschließen«, zog Lockl nach dem Saisonfinale ein versöhnliches Fazit.

Herren 50, Gr. 96 / Ober-Mörler TC - TSG Bürgel 5:1: Markus Schmidt (6:2, 6:0), Richard Wittner (6:0, 6:1) und Jan Gräber (6:0, 6:0) legten mit ihren Zwei-Satz-Siegen in den Einzeln den Grundstein für den vierten Saisonsieg der Herren 50 des OMTC. Einzig Bernd Göring (6:0, 5:7, 9:11) musste sich seinem Kontrahenten an der Spitzenposition nach einem umkämpften Match knapp geschlagen geben. In den Doppeln ließen die Hausherren wiederum nichts anbrennen und sicherten sich durch die Siege der Paarungen Elsner/Wittner (6:1, 6:1) und Schmidt/Gräber (6:0, 6:1) zum Abschluss der Medenspielrunde einen ungefährdeten Heimerfolg gegen die Gäste aus Thüringen.

Herren 60, Gr. 112 / GW Hallgarten - TC Wöllstadt 4:2: Nach den Einzeln gestaltete sich das Ober-Wöllstädter Gastspiel im Rheingau noch völlig ausgeglichen. Winfried Weitz (6:2, 6:4) und Peter Dill (6:1, 6:3) hatten ihre Matches souverän in zwei Sätzen für sich entschieden, während sich Norbert Helgert (3:6, 3:6) und Roland Weitz (6:7, 3:6) ihren Kontrahenten ebenso deutlich geschlagen geben mussten. In den Doppeln gingen die Ober-Wöllstädter Paarungen Dill/Winfried Weitz (4:6, 1:6) und Helgert/Roland Weitz (3:6, 5:7) jeweils als Verlierer vom Platz und mussten den Hausherren damit die Punkte überlassen. Wöllstadt steht als Absteiger fest.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare