Golf

Pott bei Sonnenwendturnier geht an Marcus Apel

  • schließen

(ch). Jugend vorn hieß es beim Sonnenwendturnier des Bad Nauheimer Golfclubs: Die herausragenden Ergebnisse konnte der Bad Nauheimer Golfnachwuchs für sich verbuchen. Allen voran Joshua vom Hagen (Handicap 3,9), der die Brutto-Wertung für sich entschied. Aber auch die Ergebnisse der Jüngsten, Nelson McGinn und Julius Zugsbradl, konnten sich sehen lassen. Der Wanderpokal ist aber für den besten Netto-Spieler bestimmt. Das war Marcus Apel.

Beim Sonnenwendturnier ist Ausdauer gefragt, und es ist auch nur etwas für Frühaufsteher. 54 Löcher werden gespielt, das heißt, der Neun-Loch-Platz am Rande des Bad Nauheimer Kurparks muss insgesamt sechs Mal bewältigt werden. Und es geht auch schon gleich nach Sonnenaufgang um 6 Uhr los. Immerhin 28 Golfer trauten sich diesen Marathon zu. Erschwert wird der Marathon dadurch, dass ein Zählspiel angesagt ist und jedes Loch bis zum bitteren Ende gespielt werden muss.

Bei der Siegerehrung vermeldete Spielführer Sieghard Höhne einige herausragende Resultate: Während der drei Durchgänge wurde 18 Mal ein Handicap verbessert - und möglicherweise bei der nächsten Runde wieder verschlechtert. Mit Runden von 65, 72 und 64 hatte Marcus Apel die Nase vorn, zwei Schläge vor Joshua vom Hagen.

Die Ergebnisse: Netto: 1. Marcus Apel 201 Schläge, 2. Joshua vom Hagen 203, 3. Nelson McGinn 205, 4. Thomas Konschake 207, 5. Philipp Prömm 208, 6. Julius Zugsbradl 208. - Brutto: 1. Joshua vom Hagen 217, 2. Janick Lienau 219, 3. Thomas Konschake 220.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare