Basketball

Pokalmodus wird geändert

  • vonSID
    schließen

(sid). Wegen der Corona-Krise hat die Basketball-Bundesliga (BBL) den Modus für den kommenden Pokalwettbewerb verändert. 16 Mannschaften nehmen im Oktober an vier Regionalturnieren teil, die Sieger stehen sich anschließend in einem Top Four (1./2. November) gegenüber.

Von den 18 Bundesligisten dürfen Aufsteiger Niners Chemnitz und die Hamburg Towers, Schlusslicht der abgebrochenen Hauptrunde, demnach nicht teilnehmen. Für die Ausrichtung der Qualifikationsturniere (17./18. und 24./25. Oktober) können sich die Klubs bewerben. Die Gastgeber sind gesetzt, alle anderen Teilnehmer werden entsprechend der Nord-/Süd-Einteilung frei zugelost. Aus hessischer Sicht gehören sowohl die Fraport Skyliners als auch die Gießen 46ers der Nordgruppe an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare