Podestplatz knapp verpasst

  • schließen

Am Gaupokal der Nachwuchsturnerinnen nahm die TG Ober-Rosbach dieser Tage gleich mit zwei Mannschaften teil. Es handelt sich bei diesem Wettbewerb um einen Mannschaftswettkampf für alle Kinder unter zehn Jahren, wobei in zwei Wettkampfklassen gestartet wird: U8 und U10. Alle Turnerinnen turnen einen Gerätevierkampf, bestehend aus Bock, Reck, Schwebebalken und Boden. In diesem Jahr wurde der Wettkampf an zwei Tagen ausgetragen. Bereits im April hatte die erste Wettkampfrunde stattgefunden. Die Ergebnisse von April und November bildeten zusammengerechnet das Gesamtergebnis. Nach der ersten Runde hatte die Rosbacher Mannschaften auf Platz sechs bei der U10 sowie auf Rang fünf bei der U8 gelegen.

Am Gaupokal der Nachwuchsturnerinnen nahm die TG Ober-Rosbach dieser Tage gleich mit zwei Mannschaften teil. Es handelt sich bei diesem Wettbewerb um einen Mannschaftswettkampf für alle Kinder unter zehn Jahren, wobei in zwei Wettkampfklassen gestartet wird: U8 und U10. Alle Turnerinnen turnen einen Gerätevierkampf, bestehend aus Bock, Reck, Schwebebalken und Boden. In diesem Jahr wurde der Wettkampf an zwei Tagen ausgetragen. Bereits im April hatte die erste Wettkampfrunde stattgefunden. Die Ergebnisse von April und November bildeten zusammengerechnet das Gesamtergebnis. Nach der ersten Runde hatte die Rosbacher Mannschaften auf Platz sechs bei der U10 sowie auf Rang fünf bei der U8 gelegen.

Die U10-Mannschaft, bestehend aus Lenja Krell, Luise Kaluza, Maja Creutz, Blerta Rushiti, Carina Repp, Yousra Zanari und Kira Ullrich (alle Jahrgang 2008/09), erturnte im zweiten Wettkampf eine Mannschaftswertung von 149,45 Punkten und erreichte damit Rang sieben in der Gesamtwertung. Luise Kaluza durfte sich allerdings in der Einzelwertung mit 50,40 Punkten, und damit nur etwa einem Punkt weniger als die Erstplatzierte, über einen Platz unter den Top Ten freuen.

Die U8-Turnerinnen, Nele Jaeger, Josephine Siegl, Louisa Weiffenbach, Julia Merckle, Julia Kirchler und Jasmin El-Sammen (alle Jahrgang 2010) hatten nach dem ersten Wettkampf noch auf Rang fünf gelegen. Im zweiten Wettkampf verbesserte sich das Mannschaftsergebnis aber um mehr als vier Punkte, und die Mädchen konnten sich damit mit 150,45 Punkten über den dritten Rang an diesem Tag freuen. Aufgrund der Addition der Rundenergebnisse reichte es in der Endabrechnung jedoch "nur" zu Platz vier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare