1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Pioch und Ürün treffen zum Sieg von Türk Gücü Friedberg

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(mad) Türk Gücü Friedberg hat die passende Antwort auf die 1:3-Heimniederlage gegen die SG Westend Frankfurt unter der Woche gegeben und gestern im Verfolger-Duell bei der ebenfalls sehr gut gestarteten SG Bornheim/GW verdient mit 2:0 (0:0) die Oberhand behalten.

Das Team von Trainer Savas Yasaroglu rangiert somit direkt hinter dem gestrigen Gegner auf Platz vier der Tabelle in der Gruppenliga Frankfurt-West. »Es freut uns sehr, dass wir dieses sehr gut geführte und intensive Spiel zu unseren Gunsten entscheiden konnten. Unser Sieg geht letztendlich in Ordnung«, zog Türk Gücüs Pressesprecher Hamit Demiroglu zufrieden Bilanz.

Die erste Spielhälfte bot den Zuschauern schon ein interessantes und schnelles Spiel, wobei sich das Spielgeschehen hauptsächlich im Mittelfeld abspielte. Die Spielanteile waren relativ verteilt und ausgeglichen. Die starke Defensive der Friedberger erlaubte den Hausherren in den ersten 45 Minuten keine nennenswerte Torchance. Auf Seiten von Türk Gücü Friedberg war es wieder einmal Murat Sentürk, der sich im Auslassen bester Torchancen übte. Zunächst vergab er völlig freistehend (34.), um kurz vor dem Halbzeitpfiff den Pfosten des Bornheimer Kastens anzuvisieren (45.).

Die schon in der ersten Spielhälfte gutklassige Partie nahm nach der Pause richtig Fahrt auf. Zunächst scheiterte Türk Gücüs Sturmführer Marc Witte nach guter Sentürk-Vorlage aus acht Metern an Bornheims Keeper Danijel Gijarmati (60.). Friedbergs »Last-Minute-Zugang« Markus Pioch zeigte sich dann für den 1:0-Führungstreffer der Gäste verantwortlich. Seine Freistoßflanke aus 35 Metern segelte an Freund und Feind vorbei ins lange Eck (65.). Das Yasaroglu-Team hatte in der Folgezeit auch das Glück des Tüchtigen gegen die nun immer besser werdenden Gastgeber auf seiner Seite. Bornheims Ilker Kula nahm eine Flanke von Florian Mazllomaj volley, sein herrliches Geschoss aus zehn Metern donnerte aber an die Latte (71.). Wiederum Sentürk (73./scheitert alleine vor Gijarmati) und William Anane (74./Lattenkopfball) vergaben die vorzeitige Entscheidung für Türk Gücü Friedberg, das bei tollen Gelegenheiten für Mustafa Zuerluer (75./Kopfball am leeren Tor vorbei) und Marius Skor (81./völlig freistehend am Friedberger Tor vorbei) die Luft anhalten musste. Ein toller Kopfball des eingewechselten Ugur Ürün nach einer Freistoßflanke von Menderes »Otto« Yasaroglu fand dann aber den Weg zum 0:2 in den Bornheimer Kasten (89.

) und sorgte für Beruhigung und Zufriedenheit bei Trainer Savas Yasaroglu und seinem Team.

SG Bornheim/GW: Gijarmati, Mazllomaj, Heinz, Beutel, Kula (74. Cavalera), Ries, Elford, Schneider (67. Atzberger), Zuerluer, Troll, Naziri (80. Skor).

Türk Gücü Friedberg: Koc – Pioch, Akkas, Ngolumuo, Pejic (67. Taitschinov) – Emre Yasaroglu (80. Ürün), Menderes Yasaroglu, Anane (75. Clark), Sentürk, Usic – Witte.

Tore: 0:1 (65.) Pioch, 0:2 (89.) Ürün

Schiedsrichter: Bernd Bechtold (Beerfelden).

Auch interessant

Kommentare