Volkslauf

Philip Meidt siegt beim Altstadtlauf in Schotten

  • schließen

Mit 257 Teilnehmern ging am Samstag der 31. Schottener Altstadtlauf über die Bühne.

Im Hauptlauf über zehn Kilometer kam Philip Meidt von der TGV Schotten am besten mit der unrunden Streckenführung zurecht. Er war einer der sechs Läufer, die unter 40 Minuten blieben und heimste mit 36:57 Minuten den Sieg ein.

Nach einer Einführungsrunde ging es für die Läuferschar der 5. Oberhessencup-Veranstaltung bei schwülen Temperaturen über vier Runden à 2,3 Kilometer auf eckigem Kurs durch die Altstadt des Niddastädtchens. Kopfsteinpflaster und steile Anstiege an der Bühne des Altstadtfestes vorbei bildeten die Höhepunkte der anspruchsvollen Strecke. Schließlich waren insgesamt 133 Höhenmeter zu bewältigen.

M45-Sieger Florian Stolz (Laufprojekt Büdingen) finishte nach 38:21 Minuten vor Sven Höller (LT Florstadt, 38:34 min.), Simon Bertsch (IBB Ingenieurgesellschaft, 39:14), Christoph Sulzer (ASC Marathon Friedberg, 39:35 min.) und Burkhard Guthmann (Laufprojekt Büdingen, 39:55 min.). Christoph Sulzer lief bis Kilometer neun nur zehn Meter hinter Guthmann und setzte sich auf dem letzten Kilometer vor diesen. Das Laufprojekt Büdingen entschied den Mannschaftssieg für sich und führt weiterhin in der Serienwertung des Oberhessencup. Der Kreisstädter Laufclub hatte nicht genug Läufer am Start und erhielt damit null Punkte in der Teamwertung.

Im Damenbereich feierte Kerstin Bertsch von der TGV Schotten als Gesamt-Siebte mit starken 40:18 Minuten den Gesamtsieg vor Profi-Triathletin Natascha Schmitt (Spiridon Frankfurt) und Lena Becker (TGV Schotten), die nach 41:47 und 45:25 Minuten das Damenpodium komplettierten. AK40-Siegerin Anne Wagner (TV Echzell) finishte sieben Sekunden später. Eva Sulzer, Siegerin des letzten Laufes in Altenstadt, begleitete in Schotten ihren Bruder Jakob bei seinem ersten Zehner und finishte nach 46:49 Minuten als Sechste. Kerstin Bertsch, Lena Becker und Elke Demper (48:15 min.) entschieden die weibliche Mannschaftswertung für sich. Christoph und Eva Sulzer stehen nach fünf Läufen mit 480 und 497 Punkten an der Spitze der Serienwertung. Allerdings bleibt es spannend, da noch sechs weitere Läufe im Kreisgebiet folgen.

Im Jedermann-Jugendlauf über 4,6 Kilometer holte Doppelstarterin Kerstin Bertsch (TGV Schotten) mit 17:55 Minuten den zweiten Sieg und war damit Schnellste des 55-köpfigen Feldes. Marius Reiber (TGV Schotten) und Stefan Rösch (REWE Stockheim) folgten auf den Plätzen. Lena Becker, die genau wie Bertsch zweimal startete, war mit 18:37 Minuten zweitschnellste Läuferin vor Lea Koch (SVC Hessenhounds).

Lasse Rohrssen (LG Altenstadt) feierte mit 7:45 Minuten lediglich 2 Sekunden vor Sophie Edelmann (ASC Breidenbach) den Sieg des 1,6 Kilometer-Schülerlaufes. Über 1,2 Kilometer konnte Altenstädter Ben Emilio Reif mit 5:11 Minuten alle abhängen, Katharina Haack (TGV Schotten) war mit 6:09 Minuten bei den Mädchen das Maß aller Dinge.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare