Gruppenliga

Pflichtsieg beim Tabellenletzten

  • vonMarcus Dippel
    schließen

(mad). Der Türkische SV Bad Nauheim wurde seiner Favoritenrolle beim Gastspiel in der Fußball-Gruppenliga Frankfurt West in Königstein am Sonntagnachmittag erst in der zweiten Spielhälfte gerecht. Die Tosunoglu-Elf siegte schlussendlich souverän mit 3:1 (0:0) beim Tabellenletzten. "Unser Trainer hat in der Halbzeitpause die richtigen Worte gefunden, so dass wir das Spiel danach komplett im Griff hatten", sagte TSV-Sprecher Deniz Can.

Erdinc Usta brachte sein Team mit einem an Baki Özisli verursachten Strafstoß mit 1:0 in Führung (54.). Die Rote Karte für Königsteins Kovacevic nach einem sehr harten Einsteigen gegen Jasmin Emrovic spielte den Kurstädtern fortan in die Karten (63.). Ex-Profi Ugur Albayrak (67.) und der eingewechselte Semih Yavas (84.) erhöhten auf 3:0 für den Tabellenfünften. Der Treffer von Königsteins Kapitän Alen Nukovic zum 1:3 war lediglich Ergebniskosmetik (89.).

1.FC-TSG Königstein: Milicia, Osman (58. Beslen), Dahl, Kovacevic, Murat Özbek (56. Tunkara), Pavic, Kazerooni, Nukovic, Petrone, Celik (79. Mert Özbek), Hajradinovic.

Türkischer SV Bad Nauheim: Cirak - Schusterschitz, Pejic, Usta, Karakoc - Emrovic, Yilmaz (68. Karaca), Coric - Penava, Albayrak, Özisli (77. Bayrak).

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Thorben Fischer (Rödermark). - Zuschauer: 100. - Tore: 0:1 (54./FE) Usta, 0:2 (67.) Albayrak, 0:3 (84.) Yavas, 1:3 (89.) Nukovic. - Rot: Kovacevic (63./Königstein/grobes Foulspiel).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare