1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Petterweiler »Sieg der Gemeinschaft«

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(kun) Die Gelb-Schwarzen sind zurück in der Spur: Dank eines souveränen 29:23 (16:16)-Heimerfolgs gegen den TSV Lang-Göns haben die Landesliga-Handballer des TV Petterweil am Sonntagabend den Anschluss an die Tabellenspitze gehalten und eine wichtige Trotzreaktion auf die Niederlage am Idsteiner Hexenturm vor einer Woche gezeigt.

Petterweil ist damit der vierte Platz kaum noch zu nehmen, da die TSG Ober-Eschbach im Duell der beiden TVP-Tabellennachbarn deutlich gegen Linden verlor.

Trotz enormer Personalsorgen – neben dem Langzeitverletzten Kai Hardt, der mit einer Daumenblessur definitiv für den Rest der Saison ausfallen wird, musste mit Ralf Scherrer ein weiterer Leistungsträger passen – bestimmten die Hausherren die Anfangsphase der Partie und erarbeiteten sich bis Mitte der ersten Halbzeit eine komfortable Fünf-Tore-Führung (12:7/15.). Besonders der angeschlagene Heiko Trinczek, dessen Einsatz bis kurz vor Spielbeginn fraglich war, erwies sich mit seinen Treffern als wichtiger Baustein des Petterweiler Erfolgs. Gegen Ende der ersten Halbzeit fand der Aufsteiger aus Lang-Göns jedoch besser in die Partie und bejubelte beim 12:12 (23.) gar den Ausgleichstreffer.

»In der zweiten Halbzeit haben wir eine deutliche Leistungssteigerung gezeigt, während die Gäste deutlich an Substanz abgebaut haben«, resümierte TVP-Coach Detlef Ernst nach der Partie, in der sich seine Schützlinge bis zur 43. Minute erneut mit fünf Treffern absetzten (22:17). Zwar verkürzte das Gästeteam von Trainer Marius Naidin den Petterweiler Vorsprung noch einmal bis auf drei Tore (24:21/50.), mehr war für den engagierten Aufsteiger am Sauerborn jedoch nicht zu holen.

»Die Jungs haben sich in den Dienst der Mannschaft gestellt und am Ende einen Sieg der Gemeinschaft eingefahren«, lobte der Petterweiler Übungsleiter seine Schützlinge nach dem 29:23-Heimerfolg vor 300 Zuschauern. »Für uns war der Sieg enorm wichtig, da wir oben dabei bleiben wollen und durch die Ober-Eschbacher Niederlage gegen Linden den vierten Tabellenplatz manifestieren konnten.«

TV Petterweil: Michalke, Sven Wassberg; Nico Lange (2), Weis (2), Trinczek (8/3), Ruppert, Kunkel (1), Thorsten Koch (4), Peschke (3), Koffler, Schneider (1), Rautschka (1), Pierre Lange (7/1).

TSV Lang-Göns: Kaiser; Funke (4/2), Christopher Jänicke (5), Robin Jänicke (5), Rompf (2), Rehorn, Hensel (2), Schwalb (1), Belz (4), Beppler.

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Groß/Lukas (Dreieich). – Zeitstrafen: 4:8 Minuten. – Siebenmeter: 6/4:2/2. – Zuschauer: 300.

So geht es weiter

Samstag: Goldstein – Dutenhofen/M. II (18.00), Hochheim/W. – Kastel, Idstein – Münster II (beide 19.00), Anspach/Us. – Linden (19.30), Hüttenberg II – Petterweil (20.00). – Sonntag: Eddersheim – Ober-Eschbach, Lang-Göns – Oberursel (beide 17 Uhr).

Auch interessant

Kommentare