Handball

Petterweil siegt, Griedel springt kurzfristig ein

  • vonMarkus Röhrsheim
    schließen

(mro). Improvisation war am zweiten Spieltag des 29. Linden-Cup gefragt. Wegen eines Corona-Verdachts im Umfeld der HSG Kleenheim/Langgöns entschied sich der Oberligist bis zur Vorlage des Testergebnisses als Vorsichtsmaßnahme nicht anzutreten.

Kurzfristig sprang dafür der TSV Griedel ein und war damit erster Gegner der gastgebenden HSG Linden in der Gruppe B. Mit 21:26 (11:17) unterlagen die Butzbacher im Landesliga-Duell.

Im ersten Spiel des Abends setzte sich in der Gruppe A mit dem TV Petterweil das klassenhöhere Team beim 32:23 (17:12) gegen die TSF Heuchelheim durch. Der Oberliga-Aufsteiger aus Petterweil, musste zwar einige Ausfälle verkraften, konnte aber auf seine höherklassigen Neuzugänge bauen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare