1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Peschke hat Ausgleich für Petterweil in der Hand

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(kun) Denkbar knapp an einem Punktgewinn vorbei geschrammt sind die Landesliga-Handballer des TV Petterweil beim Gastspiel in Hochheim/Wicker. Spielmacher Martin Peschke – mit sechs Treffern erfolgreichster Petterweiler Werfer – scheiterte bei der 21:22 (10:12)-Niederlage seines Teams gegen die HSG Hochheim/Wicker in der Schlussminute mit einem Siebenmeter an Torhüter Christian Steinke und konnte damit die vierte Saisonpleite der Gelb-Schwarzen nicht mehr abwenden.

Zuvor hatten die Gäste – Thorsten Koch und Ralf Scherrer fehlten dem TVP vor 150 Zuschauern in der Goldbornhalle ebenso wie Timm Weis, Kai Hardt und Nico Lange – einen Fünf-Tore-Rückstand aufgeholt. »Aufgrund der Personalsituation gestaltete sich die Partie für uns sehr schwierig. Unter diesen Umständen haben wir noch das Beste aus dem Spiel gemacht«, konstatierte TVP-Akteur Oliver Malkmus nach der Partie.

Die Hausherren hatten zunächst den besseren Start erwischt und konnten sich früh mit drei Toren absetzen. Nur selten fanden die Gelb-Schwarzen den Weg durch die stabile 5:1-Abwehr der Hausherren um HSG-Mannschaftskapitän Jan Muschiol. Dennoch bot man den Anthes-Schützlingen über weite Strecken hervorragend Paroli und konnte deren Vorsprung bis zur Halbzeitpause auf zwei Tore verkürzen.

»Nach dem Seitenwechsel hatten wir dann unsere mittlerweile zur Gewohnheit gewordene Schwächephase zu überstehen, sind aber danach besser in die Partie gekommen und haben das Spiel noch einmal spannend gemacht.« Beim 15:20 in der 48. Minute sahen die Gastgeber bereits wie die sicheren Sieger aus, in der Folge profitierte der TVP jedoch von der gravierenden Abschlussschwäche der HSG und holte in der Schlussviertelstunde Tor um Tor auf.

Mit vier Treffern in Serie glichen die Gäste zum 21:21 aus. Allein den Führungstreffer gestatteten die Hausherren den Karbenern nicht. Beim 21:22 in der Schlussminute bekam der TVP die Gelegenheit, per Siebenmeter den Ausgleich zu erzielen – der eingewechselte Christian Steinke konnte den Wurf seines ehemaligen Teamkollegen Peschke, mit dem er früher gemeinsam beim VfL Goldstein spielte, jedoch glänzend parieren.

HSG Hochheim/Wicker: Michel, Steinke; Wenzel (1), Kossler (3), Petry, Berger (1), Leist, Muschiol, Daudert, Fuchs (7/5), Steinmeier, Henkelmann (1), Binder (9/4).

TV Petterweil: Michalke, von Bostel; Peschke (6/1), Pierre Lange (6/2), Trouvain, Schneider (3), Thomer (2), Alexander Koch (1), Gosenheimer, Kunkel (1), Koffler (1), Rautschka (1).

Steno : Schiedsrichter: Dorst/Scholz (Großwallstadt/Hörstein). – Siebenmeter: 11/9:5/3. – Zeitstrafen: Hochheim 10, TV Petterweil 10 Minuten. – Zuschauer: 150.

Auch interessant

Kommentare