Basketball-Bundesliga

Personalrochaden bei Frankfurt Skyliners

  • schließen

(tim). Eigentlich waren die Frankfurt Skyliners am Dienstag ihre Personalsorgen vorerst los. Da verpflichtete der hessische Basketball-Bundesligist Joe Rahon und Tyrone Nash. Doch nur einen Tag später folgten zwei schlechte Nachrichten. Nash ist am Mittwoch durch den Medizincheck gefallen, wie die Skyliners am Freitagnachmittag mitteilten. Die Suche nach einem Ersatzmann für den verletzten Shaquille Hines (Außenbandriss) beginnt also wieder von vorne. "Wir hatten noch zwei Spieler, aber die haben sich jetzt für finanziell bessere Angebote entschieden", berichtete Skyliners-Cheftrainer Sebastian Gleim. Zudem zog sich Akeem Vargas eine Wadenverletzung im Training zu und fällt für die Partie am Samstagabend (20.30 Uhr) bei den Crailsheim Merlins aus.

"Optimal ist anders", sagt Gleim vor der Abfahrt zum Überraschungsteam der Basketball-Bundesliga, das auf Tabellenplatz fünf liegt. "Sie haben extrem gute Ausländer und sind so gut wie nie", erklärte Gleim, der den 17-jährigen Youngster Len Schoormann mitnehmen wird. Für die Skyliners wird es in erster Linie darum gehen, Spielmacher Joe Rahon in das Team zu integrieren. Er soll den Skyliners mehr Struktur und Topscorer Lamont Jones mehr Entlastung geben. "Joe ist kein Spieler, der abseits des Balls spielt. Er ist ein Pass-First-Point-Guard", sagt Gleim. Ein großer Punktesammler ist er aber nicht. "Das müssen wir woanders herholen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare