Golf

Perfekte Bedingungen beim "Ostervierer"

  • schließen

Am Ostermontag steht im Bad Nauheimer Golfclub traditionsgemäß der "Ostervierer" auf dem Terminplan, womit nach dem Angolfen die Saison noch einmal in einem größeren Rahmen mit einem Turnier eröffnet wird. Denn in der Folge geht es aus terminlicher Sicht im wahrsten Sinne des Wortes Schlag auf Schlag, denn es folgen nicht nur einige Wettspiele, sondern auch die ersten Begegnungen in den verschiedenen Ligen, in denen die Teams aus der Kurstadt im Einsatz sind.

Am Ostermontag steht im Bad Nauheimer Golfclub traditionsgemäß der "Ostervierer" auf dem Terminplan, womit nach dem Angolfen die Saison noch einmal in einem größeren Rahmen mit einem Turnier eröffnet wird. Denn in der Folge geht es aus terminlicher Sicht im wahrsten Sinne des Wortes Schlag auf Schlag, denn es folgen nicht nur einige Wettspiele, sondern auch die ersten Begegnungen in den verschiedenen Ligen, in denen die Teams aus der Kurstadt im Einsatz sind.

Der Ostervierer, gespielt wurde ein Auswahldrive nach Stableford, war einmal mehr "ausgebucht" – nicht zuletzt da hervorragendes Sommerwetter herrschte und damit beste Spielbedingungen, gab es eine lange Warteliste und keine Absagen. Präsident Hannes Thierer und Spielführer Sieghard Höhne verteilten im Anschluss an die Gewinner Geschenkkörbe und Gutscheine vom Hotel "Dolce", mit dem der Club mit Beginn des Jahres eine partnerschaftliche Verbindung eingegangen ist.

Auf dem "Brutto-Treppchen" freuten sich Dr. Dirk Hildebrand und Janik Lienau über den ersten Preis, gefolgt von Fabian Desch und Simon Herth – beide Teams jeweils mit respektablen 28 Stablefordpunkten. Fünf Netto-Körbe gab es obendrein, die gingen an Eva und Thomas Münnich (41 Punkte), Heike Biermann/Rolf Knihs (39), Ralf Pöpel/Christian Ziesch (39), Christian Haug/Mike Schmidt (38) sowie Christine Issendorf/Andreas Hammann (37).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare