Patriots: Zwei kommen und zwei gehen

(pv) Der Kader steht - nahezu komplett. Den Abgängen von Daniel Preuß (aus beruflichen Gründen zu Regionalliga-Neuling Kassel Wizards) und Jannik Striepeke stehen beim Skaterhockey-Bundesligisten Rhein-Main Patriots die Zugänge von Kevin Napravnik und Andreas Behrens gegenüber.

Der 17-jährige Napravnik steht seit dem Jahr 2000 im Nachwuchs des EC Bad Nauheim auf dem Eis. Seit 2003 schnürt der Niddataler obendrein die Skates, wurde dreimal Deutscher Meister im Nachwuchs. Im letzten Jahr gewann er den Titel mit den Bad Nauheim Grizzlys und nahm an der Inline-Hockey-WM der Junioren teil. "Bereits letztes Jahr wollte ich Kevin zurückholen. Er hat ein riesiges Talent. Ich bin überzeugt, dass er uns mit seinen technischen und läuferischen Fähigkeiten noch viel Freude bereiten kann", sagt Trainer Patric Pfannmüller. Napravnik wird bei den Patriots die Trikotnummer 15 tragen und als jüngstes Teammitglied dem Bundesliga-Kader angehören.

Der Dorheimer Andreas Behrends konnte im Probetraining überzeugen. Der 21-Jährige wird in der kommenden Saison bei den Patriots das Trikot mit der Nummer 20 tragen. "Andreas Behrens stand auf unserer Liste sehr weit oben. Dass es geklappt hat, ist aufgrund seiner spielerischen und läuferischen Qualitäten eine absolute Bereicherung für unser Team", sagt Pfannmüller

Der aktuelle Kader: Ingo Schwarz, Felix Dombrowsky, Marcel Kempf; Jan Erik Bannenberg, Steven Töteberg, Rob Lehmann, Marco Forster, Marco Kluin, Marcel Patejdl, Hannes Ressel, Christian Trautmann, Christian Unger, Alexander Blum, Jan Niklas Pietsch, Tim May, Christoph Bierschenk, Marius Pöpel, Pierre Wex, Andreas Behrens, Kevin Napravnik, Yannik Wehrheim.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare