1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Patriots-Wiedersehen mit Patejdl

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(mn) Assenheim gegen Uedesheim, der Achte gegen den Neunten. Ein Zähler trennt die beiden Mannschaften sechs Spieltage vor Abschluss der regulären Saison in der Skaterhockey-Bundesliga voneinander - und wohl nur eines der beiden Teams wird das Playoff-Ticket lösen können.

Bei den Rhein-Main Patriots in Assenheim wird vor dem Duell am Samstag (19 Uhr) in eigener Halle vom »Endspiel um die Playoffs« gesprochen. Eine Vorentscheidung um Rang acht könnte fallen, zumal auch das Restprogramm beider Klubs vergleichbar ist, wobei ein kleiner Vorteil hier vielleicht für die Chiefs aus der Neusser Vorstadt spricht.

Die Bilanz spricht für Assenheim, das in allen bisherigen Vergleichen siegreich das Feld verlassen konnte. Ingo Schwarz, Christoph Bierschenk, Hannes Ressel und Dennis Berk, die zuletzt in Augsburg gefehlt hatten, sind wieder dabei. Ob Assenheim - auf Grund der zu erwartenden Temperaturen - erstmals mit vier Reihen agieren wird, wollte Trainer Patric Pfannmüller offen lassen.

Uedesheim kommt mit zwei alten Bekannten in die Wetterau. Trainiert wird die Mannschaft von Marcel Mörsch, der auch schon das Patriots-Trikot getragen hat, zudem läuft Marcel Patejdl für die Chiefs auf.

Auch interessant

Kommentare