Skaterhockey

Patriots überzeugen

  • VonRedaktion
    schließen

(pm). Die Rhein-Main Patriots haben in der 2. Skaterhockey-Bundesliga einen 11:5-Erfolg bei den Spaichingen Badgers feiern können.

Die Anfangsphase gehörte allerdings den Gastgebern, die Hessen benötigten Anlaufzeit, um auf Touren zu kommen. Spaichingen übernahm in der neunten Minute die Führung, Sven Mecke gelang der Ausgleich. Damit war dann der Knoten geplatzt, und zum Ende des ersten Spielabschnitts stand eine 4:1-Führung für die Niddataler auf der Anzeigentafel. Christoph Bierschenk, David Lademann und Maximilian Schmidt erzielten die Tore.

Im Mitteldrittel wurde die Führung weiter ausgebaut, weitere vier Tore durch David Lademann (2), Sven Mecke und Lukas Koziol folgten zu Gunsten der Patriots. Doch auch die Hausherren konnten zwei Mal treffen, so ging es mit einer 8:3-Führung in den Schlussabschnitt.

Hier spielten die Hessen das Match locker runter, mussten zwar erneut zwei Gegentore hinnehmen, verbuchten aber drei weitere Treffer durch Maximilian Schmidt und David Lademann (2), der mit insgesamt fünf Toren der Matchwinner war.

»Das war ein überzeugender Sieg, dank einer geschlossenen und disziplinierten Teamleitung«, sagte Trainer Patric Pfannmüller.

Rhein-Main Patriots: Bleil, Wagner, Blum, Mecke (2), Albrecht, Apel, Bierschenk (1), Frölich, Koziol (1), Lachmann, Lademann (5), Lambert, Pfeifer, Unger, Schmidt (2)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare