Skaterhockey

Patriots zum Tabellenführer

  • schließen

(esa). Nach den blamablen Auftritten am vergangenen Wochenende - 3:26 in Atting und 5:15 beim Absteiger Deggendorf - wartet auf Skaterhockey-Zweitligist Rhein-Main Patriots die wohl schwerste Aufgabe der Saison. Am Samstag (19 Uhr) sind die Assenheimer zu Gast beim Tabellenführer HC Merdingen. Mit neun Zählern auf dem siebten Platz geht es für die Assenheimer weder um Abstieg noch um die Playoffs, weiterhin soll das Ende der Saison dafür genutzt werden, den unerfahrenen Spielern mehr Spielzeit zu geben. "Wir wollen uns natürlich in Merdingen so gut wie möglich verkaufen, zumal wir einen stärkeren Kader haben als letzte Woche. Wir treten mit drei Reihen an und haben unseren erfahrenen Torhüter Felix Dombroswky wieder dabei", sagt Patric Pfannmüller, Sportlicher Leiter der Patriots. Am vergangenen Wochenende stand mit Alexander Effmert der nominell dritte Torwart der Jugendmannschaft auf dem Feld.

Das Damenteam der Rhein-Main Patriots bestreitet am Samstag sein letztes Auswärtsspiel der Saison bei den Spreewölfen Berlin. Anpfiff der Partie ist um 18 Uhr. Die Patriotinnen brauchen aus ihren letzten beiden Spielen mindestens drei Punkte, um beim Thema Klassenerhalt auf der sicheren Seite zu sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare