Skaterhockey

Patriots laden zum Turnier

  • Philipp Keßler
    vonPhilipp Keßler
    schließen

(phk). Endlich wieder Skaterhockey: Während normalerweise die reguläre Saison von den Rhein-Main Patriots schon in vollem Gange wäre, lädt der Assenheimer Zweitligist in diesem Jahr für Sonntag (ab 9.30 Uhr, Siegerehrung: 17.45 Uhr) zu einem Turnier ein - natürlich mit Hygienekonzept in der vereinseigenen Halle und samt 100 genehmigter Zuschauer.

"Die Vorbereitung hat viel Kraft gekostet, dennoch freuen wir uns sehr, denn wenn das Konzept funktioniert, kann das ein Fingerzeig für den Sport in der Region sein, dass Wettkampfsport auch mit Zuschauern wieder eingeschränkt möglich ist.", sagt Patric Pfannmüller, Trainer und Sportlicher Leiter der Patriots.

Beim "Hockeyshop Forster"-Cup wird in der Vorrunde in zwei Gruppen á drei Mannschaften je zweimal 15 Minuten durchlaufend gespielt, dazwischen gibt es jeweils drei Minuten Pause. Im Finale werden die letzten zwei Minuten gestoppt. Bei einem Unentschieden folgt direkt das Pe-nalty-Schießen mit je drei Schützen.

Neben zwei Patriots-Teams sind der holländische Seri- enmeister Den Bosch Daredevils, Zweitliga-Absteiger ISC Düsseldorf Rams, Pokalsieger IH Samurai Iserlohn und Zweitliga-Konkurrent ISHC Deggendorf am Start. Pfannmüller ist sich sicher: "Jedes Team ist hoch motiviert, sich nach so einer langen Pause ohne Spiel wieder zu zeigen. Das ist kein normales Vorbereitungsturnier."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare