Jonas Nicolaizik ist mit dem TSV Butzbach nach einer Niederlage gegen den TTC Dorheim wieder in den Abstiegskampf der Bezirksoberliga verwickelt. FOTO: CHUC
+
Jonas Nicolaizik ist mit dem TSV Butzbach nach einer Niederlage gegen den TTC Dorheim wieder in den Abstiegskampf der Bezirksoberliga verwickelt. FOTO: CHUC

Ein packender Abstiegskampf

  • vonMichael Stahnke
    schließen

(msw). Der Abstiegskampf hat sich in der Tischtennis-Bezirksoberliga Mitte der Herren/Gruppe 2 weiter zugespitzt. Durch den 9:5-Sieg des TTC Dorheim beim TSV Butzbach sind wieder alle heimische Mannschaften in den Abstiegskampf involviert. Der auf dem Relegationsplatz zehn liegende TV Okarben II gewann mit 9:3 bei der TTG Horbach und brachte somit auch wieder die eigene erste Mannschaft nach ihrer 4:9-Niederlage im Duell mit dem TFC Steinheim in Bedrängnis. Nach nur einem Jahr bereits wieder sicher in die Bezirksliga/Gruppe 4 abgestiegen ist Schlusslicht TTC Echzell nach seiner 3:9-Niederlage im Aufsteiger-Duell gegen den TTC Hain-Gründau.

TTC Echzell - TTC Hain-Gründau 3:9:Ohne Reinhardt und Welker konnten die Echzeller den direkten Wiederabstieg nicht weiter hinaus zögern, da nur Güntner/Welch (10:12, 11:8, 11:9, 9:11, 11:9), Timo-Cedric Güntner (13:11, 11:7, 6:11, 5:11, 11:5) und Joachim Sauer drei Zähler für die Gastgeber erspielen konnten. Ansonsten hatten noch Röhrig/Schartow (14:12, 10:12, 5:11, 12:10, 9:11) und Garrit Welch (8:11, 10:12, 10:12) Siegchancen. J. Neiter und Fischer fehlten bei Hain-Gründau.

TSV Butzbach - TTC Dorheim 5:9:Die Negativserie der Butzbacher setzte sich auch im "Abstiegs-Derby" weiter fort, wobei diesmal neben Spitzenspieler Löffler auch noch Krendl nicht mit dabei war, so dass nur Schinnerling/Mohr (kampflos), Sascha Groß (2, davon einen kampflos) , Felix Mohr (kampflos) und Jonas Nicolaizik fünf Punkte für die Gastgeber verbuchen konnten. Die Dorheimer mussten zwar Hoffmann und Brandt ersetzen, doch durch das Aufstellen des verletzten Matthias Glaub konnte zumindest Christoph Dingeldein im hinteren Paarkreuz spielen und dort zwei wichtige Zähler erkämpfen (einen davon mit 9:11, 12:10, 10:12, 11:8, 11:7). Da ansonsten noch sieben weitere Zähler für die Gäste durch Wenzel/D. Malaika, A. Malaika/Dingeldein, Jürgen Wenzel (2), David Malaika (2, davon einer 12:14, 11:7, 11:8, 6:11, 11:5) und Adam Malaika dazu kamen, reichte es am Ende für den TTC zum ganz wertvollen Gesamterfolg.

TFC Steinheim - TV Okarben 9:4:Die ohne Langlitz angetretenen Okarbener mühten sich in diesem Duell der beiden Verbandsliga-Absteiger zwar wieder nach Kräften, doch mehr als vier Punkte durch Rau/Lamprecht (13:11, 7:11, 6:11, 11:9, 11:9), Nils Rau, Stephan Martin und Sven Frenkel wollten ihnen am Ende dennoch nicht gelingen. Martin/Frenkel (11:4, 8:11, 4:11, 11:3, 5:11) und Rau (15:13, 3:11, 9:11, 11:6, 2:11) hätten die Partie noch spannender machen können. F. Bohläner fehlte bei Steinheim.

TTG Horbach - TV Okarben II 3:9:Die Okarbener wussten, dass sie in Horbach unbedingt gewinnen mussten, und somit waren sie natürlich schon vor der Partie froh, als sie sahen, dass Alt (nicht fit, schenkte seine Spiele), Probst (privat verhindert) und Hofmannn (privat verhindert) bei den Gastgebern fehlten. So konnten Neumann/Kessler, Heydt/Zielke, Rübsamen/Boy, Sven Neumann (kampflos), Marcus Heydt (kampflos), Christian Kessler (2), Daniel Zielke und der für Sebastian Neumann spielende Jens Boy für die Siegpunkte der Gäste sorgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare