David Wiedlocha punktet zwar für seine TTG Ober-Mörlen beim Auswärtsspiel in Ostheim, kann die 5:9-Niederlage des Aufsteigers aber nicht verhindern. ARCHIVFOTO: CHUC
+
David Wiedlocha punktet zwar für seine TTG Ober-Mörlen beim Auswärtsspiel in Ostheim, kann die 5:9-Niederlage des Aufsteigers aber nicht verhindern. ARCHIVFOTO: CHUC

Ostheim wieder Tabellenführer

  • vonMichael Stahnke
    schließen

(msw). In der 17. Spielrunde der Tischtennis-Bezirksliga Mitte der Herren, Gruppe 4, hat sich der TSV Ostheim mit 9:5 gegen die TTG Ober-Mörlen durchgesetzt und damit wieder die Tabellenführung übernommen. Im Kampf gegen den Abstieg gewann der TTC Bad Nauheim/Steinfurth II mit 9:6 bei Aufsteiger TSV Butzbach II und verschaffte sich so gehörig Luft. Fast schon gerettet scheinen die beiden Mannschaften des SV Fun-Ball Dortelweil. Während sich die "Erste" mit 9:4 gegen den TTC Assenheim II durchsetzte, gewann die zweite Garnitur mit 9:2 gegen den Tabellenvorletzen TV Gelnhaar.

TSV Ostheim - TTG Ober-Mörlen 9:5:Die Ostheimer ließen sich vom Abstiegskandidaten aus Ober-Mörlen nicht überraschen, obwohl es - wie im Hinspiel - wieder keine Punkte im vorderen Paarkreuz gab. So siegten Felix König und Karol Szymanski erneut jeweils knapp gegen Stefan Trautmann und Matthias Brendel (König gewann mit 11:9, 7:11, 11:8, 11:9 gegen Trautmann sowie mit 11:5, 11:6, 5:11, 8:11, 11:5 gegen Brendel; Szymanski mit 11:8, 2:11, 11:8, 12:10 gegen Trautmann sowie mit 11:9, 6:11, 8:11, 11:7, 11:9 gegen Brendel), doch ansonsten kam nur noch ein TTG-Zähler durch David Wiedlocha (4:11, 9:11, 11:8, 11:8, 12:10) hinzu. Die Gastgeber konnten sich diesmal also durch ihre mannschaftliche Geschlossenheit und dank der Zähler von Trautmann/Mazur, Brendel/Müller (5:11, 12:10, 9:11, 11:7, 11:8), Mahler/Ambrosi, Burkard Müller, Hans-Peter Mazur (2), Ulrich Mahler (2) und Thomas Ambrosi ins Ziel retten. Allerdings fehlte beim Gast neben Schömel und Geck diesmal auch noch Pfeffer, was die TTG nicht kompensieren konnte.

SV Fun-Ball Dortelweil - TTC Assenheim II 9:4:Bei den Assenheimern lief ohne den verletzten Hessel so gar nichts zusammen, sodass nur Papp/Beck, Stumpf/Kipphan, Thomas Schmitter und Albrecht Papp vier Zähler für die Niddataler auf die Habenseite bringen konnten. Dagegen machten Sagermann/Sting, Frederik Sagermann (11:5, 11:9, 9:11, 6:11, 11:7 sowie 11:8, 11:8, 12:10), Torsten Haase, David Sting, Rainer Neeser (2), Peter Fries (11:9, 11:9, 10:12, 12:10) und Steffen Weisgerber den Klassenerhalt für die Dortelweiler, die auf Moll, Linne und Lo Conte verzichten mussten, praktisch perfekt.

SV Fun-Ball Dortelweil II - TV Gelnhaar 9:2:Auch ohne Kunoff, Schulz und Steuber waren die Dortelweiler überraschend klar überlegen, wobei Irrgang/Wehr, Seedorff/Neeser (11:9, 6:11, 11:4, 4:11, 11:9), Anft/Fries, Frank Seedorff (7:11, 11:8, 11:9, 9:11, 11:8), Oliver Irrgang (2), Mirco Anft (7:11, 14:12, 11:8, 11:8), Stephan Wehr und Rainer Neeser die Zähler der Gastgeber auf die Habenseite brachten. Auch Peter Fries (11:5, 12:10, 9:11, 5:11, 6:11) hatte nur knapp verloren.

TSV Butzbach II - TTC Bad Nauheim/Steinfurth II 6:9:Die Bad Nauheimer und Steinfurther profitierten nicht nur vom Fehlen von Nicolaizik, Schmidt und Bechtel aufseiten der Butzbacher, sondern sie gewannen durch Bell/Daxer (11:13, 11:6, 12:14, 11:9, 13:11), Dr. Wengorz/Ziegler und Heisig/Hübner auch alle drei Eröffnungsdoppel, wodurch sie nur noch schwer aufzuhalten waren Dr. Lars Wengorz (12:10, 12:14, 11:7, 9:11, 11:7) erhöhte in der Folge gar auf 4:0, ehe Magnus Lühring und Mario Puschner für die ersten TSV-Zähler verantwortlich zeichneten. Nachdem Peter Daxer und Patrick Hübner den alten Abstand wieder hergestellt hatten sowie Wolfram Schinnerling (13:11 im fünften Satz) wieder verkürzt hatte, holte Matthias Bell bereits das 7:3. Lühring, Puschner (5:11, 11:6, 7:11, 11:8, 11:8) und der nachgemeldete Neuzugang Ralf Hähn (9:11, 11:8, 11:7, 11:13, 11:6) brachten die Gastgeber anschließend zwar noch einmal bis auf 6:7 heran, doch Bertram Ziegler und Hübner sicherten dem TTC den am Ende verdienten Gesamterfolg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare