+
Nicht zu stoppen: Medya Orak schießt den SC Dortelweil mit drei Toren zum ersten Sieg in der Verbandsliga.

Orak-Dreierpack lässt Knoten platzen

  • schließen

(kun). Erster Saisonsieg für die Frauen des SC Dortelweil in der Verbandsliga Süd: Gegen den DJK Schwarz-Weiß Wiesbaden feierte die Elf von SCD-Coach Richard Pohlner am vierten Spieltag einen 3:1-Heimerfolg. Herrausragend dabei war Medya Orak, die alle Dortelweiler Tore erzielte. In der Gruppenliga Frankfurt müssen die Fußballerinnen des SVP Fauerbach dagegen weiterhin auf ihren ersten Saisonsieg warten. Gegen den SV Phönix Düdelsheim quittierte das Team von Trainer Andreas Kattenberg am Wochenende eine 0:2-Niederlage.

Frauen / Verbandsliga Süd, SC Dortelweil - DJK Schwarz-Weiß Wiesbaden 3:1 (2:1):"Den ersten Saisonsieg haben wir uns durch eine überzeugende Leistung verdient. In der Abwehr haben wir nur wenig zugelassen und im Angriff hat das Trio Medya Orak, Valentina Caneba und Anna-Tabea Petruch über die gesamte Spieldauer für mächtig Wirbel gesorgt", konstatierte SCD-Coach Richard Pohlner, dessen Mannschaft bereits nach elf Minuten durch Orak in Führung ging, die einen Querpass von Sandra Reisinger mühelos über die Linie drückte. Nur sieben Minuten später kam der Aufsteiger aus Wiesbaden im Anschluss an eine Freistoßflanke von Tanja Volland durch Fiona De Propris, die am langen Pfosten völlig frei stand und das Leder aus kurzer Distanz im Dortelweiler Gehäuse unterbrachte, zum Ausgleich. Nach einer punktgenauen Flanke von Petruch brachte Orak die Gastgeberinnen im direkten Gegenzug aber wieder in Front. Kurz vor der Pause bewahrte SCD-Keeperin Anabel Winrich ihre Elf gegen De Propris vor dem erneuten Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel verpassten es die Dortelweilerinnen, für die frühe Vorentscheidung zu sorgen. Marina Fitzner (50.) und Sandra Reisinger (55.) scheiterten an Gästetorhüterin Clara Scherer. "In dieser Phase hätten wir für klare Verhältnisse sorgen müssen", haderte Pohlner mit der mangelnden Effektivität seiner Elf vor dem Wiesbadener Gehäuse. Nachdem Winrich sich in der 82. Minute erneut gegen De Propris ausgezeichnet hatte, markierte Orak mit einer feinen Einzelleistung in der 89. Minute mit ihrem dritten Tagestreffer den 3:1-Endstand.

SC Dortelweil: Winrich, Fitzner, Klug, Bender, Reisinger, Mixa, Orak, Caneba, Petruch, Lebrecht, Matthey, Schäfer, Hofmann, Scandale.

Gruppenliga Frankfurt, SV Phönix Düdelsheim - SVP Fauerbach 2:0 (1:0):Trotz der mageren Bilanz von nur einem Punkt aus den bisherigen vier Saisonspielen starteten die Gäste aus Fauerbach selbstbewusst in die Partie und störten die Heimelf bereits im Spielaufbau. Daraus resultierten einige gute Offensivsituationen, wobei Kim Ossau ein Missverständnis in der Düdelsheimer Defensive nach einer Viertelstunde nicht zum Führungstreffer nutzen konnte. Unmittelbar nach der Trinkpause markierte Franziska Rüdiger in der 26. Spielminute nach einem mustergültigen Zuspiel von Alina Baumann die Führung für die Gastgeberinnen. Fauerbachs Ersatztorhüterin Melissa Prechtel hatte dabei zwar noch die Hand am Ball, konnte den Treffer aber nicht mehr verhindern. In der Folge agierten die Düdelsheimerinnen zielstrebiger und setzten die Gäste zunehmend unter Druck. Prechtel stellte dabei mehrmals unter Beweis, dass sie die etatmäßige Stammtorhüterin Jana Dombach würdig vertreten kann. Die zweite Halbzeit begann mit einer Schrecksekunde für die Gäste: Kurz nach dem Wiederanpfiff verletzte sich Annalena Bartl schwer und musste vom Platz getragen werden. "Der Wille, den Ausgleich zu erzielen, war bei meiner Mannschaft auch in der zweiten Halbzeit stets vorhanden. Leider konnten wir aber keine zwingenden Aktionen mehr kreieren. In der Abwehr haben wir allerdings auch nichts zugelassen, sodass die Partie bis zum Ende spannend blieb", sagte SVP-Coach Andreas Kattenberg. Erst in der fünften Minute der Nachspielzeit sorgte Alina Baumann mit dem Treffer zum 2:0 für die Entscheidung. "Trotz der Niederlage können wir auf unsere Leistung stolz sein. Die Mannschaft hat erneut alles gegeben. Im bisherigen Saisonverlauf waren es häufig nur Nuancen, die uns zum ersten Sieg gefehlt haben", zeigt sich Kattenberg zufrieden.

SVP Fauerbach: Prechtel, Kipp, Waschkowitz, Hartmann, Nolte, Nickel, Schulz, Bartl, Dietrich, Etzel, Pejic, Ossau, Rose, Groß.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare