Frauenfußball

Optimismus aller Orten

  • schließen

Optimismus herrscht bei den drei heimischen Frauenfußball-Gruppenligisten vor dem Wochenende: So vermeldet sowohl der Tabellenführer SC Dorteilweil für sein Gastspiel bei der FSG Nieder-Mittlau/Lieblos, als auch die Spvgg. 08 Bad Nauheim gegen die SG Egelsbach Bestbesetzung. Die FSG Fauerbach/Gambach, ihrerseits Rangdritter, empfängt den Vierten Phönix Düdelsheim zum Top-Spiel.

Optimismus herrscht bei den drei heimischen Frauenfußball-Gruppenligisten vor dem Wochenende: So vermeldet sowohl der Tabellenführer SC Dorteilweil für sein Gastspiel bei der FSG Nieder-Mittlau/Lieblos, als auch die Spvgg. 08 Bad Nauheim gegen die SG Egelsbach Bestbesetzung. Die FSG Fauerbach/Gambach, ihrerseits Rangdritter, empfängt den Vierten Phönix Düdelsheim zum Top-Spiel.

In Bad Nauheim herrscht nach dem 3:1-Derbysieg gegen Fauerbach/Gambach beste Stimmung. Im Waldstadion gastiert die SG Egelsbach, die zehn von ihren elf Ligaspielen bis dato gewonnen hat, so auch in der Vorrunde 4:0 gegen die Spvgg. 08 Bad Nauheim. Trainer Alexander Bönsel sieht er sein Team nicht chancenlos: "Der Sieg im Derby hat Kräfte frei gesetzt. Ich hoffe, wir können den Schwung mitnehmen."

In Dortelweil gelang dem SCD gegen die FSG Nieder.Mittlau/Lieblos ein deutliches 5:0. Auf ein ähnliches Ergebnis spekuliert Dortelweils Trainer Martin Schönig auch in Nieder-Mittlau. Außer der angeschlagenen und zuletzt im Tor spielenden Anabel Winrich sind alle Spielerinnen einsatzfähig und nach Abschluss der schriftlichen Abiturarbeiten im Kopf auch frei. Die FSG Fauerbach/Gambach ist gegenüber der Vorwoche besser besetzt, da Lisa Waschkowitz und Torjägerin Verena Jäger zur Verfügung stehen. Pressewartin Melanie Nolte erwartet daher ein Spiel auf Augenhöhe.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare