Oppershofen verliert gegen Rechtenbach

(mam) In der Handball-Bezirksoberliga Gießen hatte der WSV Oppershofen am Donnerstag Abend mit 30:31 (14:16) das Nachsehen gegen die SG Rechtenbach, die mit diesen Sieg den Anschluss an Tabellenführer TSV Södel wahrt.

Der WSV sah sich nach elf Minuten 2:6 im Rückstand, konnte dann aber auf 7:8 (17.) und 12:13 (35.) verkürzen. Die SG setzte sich jedoch zwischenzeitlich immer wieder ab - so auch beim 16:13. "Die Rechtenbacher spielten wie erwartet eine sehr offensive Abwehr, aber wir bewegten uns nicht genug. Auch in der Abwehr fehlte oft ein Schritt, um richtig am Mann zu sein", bemängelte WSV-Betreuer Manfred Merz bereits in der Pause.

In der zweiten Hälfte konnte sich der WSV deutlich steigern, verkürzte auf 16:17 und ging anschließend zum 19:17 (34.) in Führung. Beim 25:21 (46.) hatte Oppershofen den Vorsprung deutlich ausgebaut und hielt diesen bis zum 27:24 (50.). Rechtenbach glich dann zum 27:27 (53.) aus. Nun legte der WSV vor und die SGR egalisierte - bis zum 30:29 (27.). Am Ende drehte Rechtenbach mit zwei Treffern zum 31:30-Endstand noch den Spieß um. "Insgesamt haben wir zu viele Fehler gemacht. Mit der Leistung nach der Pause gewinnen wir über 60 Minuten wahrscheinlich, aber die erste Halbzeit war einfach zu wenig. Außerdem haben wir nach dem 27:24 deutlich nachgelassen", resümierte Manfred Merz. Stark in der Schlussphase: SG-Torhüter Huisgen, der einige wichtige Bälle parierte.

- Tore WSV Oppershofen: Kreuzer (4), Bayer (1), Raab (4), Siegel (5/2), Exner (7/2), Mosch (5), Luh (4). - Rechtenbach: Dinter (3), Herrmann (4), Spieß (10/7), Razen (6), Beppler (1), Schäfer (1), Gehrisch (3), Schmidt (3).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare