Onetius Ausgleich kurz vor Schluss reicht nicht

(eis) Im ersten Spiel im neuen Jahr in der Frauenhandball-Bezirksoberliga war der TSG Leihgestern zu Gast in der Florstädter Sporthalle - und konnte beim 21:20-Sieg die beiden Punkte aus der Wetterau entführen.

Die Florstädterinnen wollten nach drei verlorenen Spielen eine deutlich bessere Leistung zeigen und gingen dementsprechend motiviert ins Spiel. Bereits in der dritten Minute markierten Sandy Pavlovic (2) und Jasmin Dielmann die 3:0-Führung. Daniela Kappes im Tor der SU parierte außerdem den ersten Strafwurf der Leihgesternerinnen und verhinderte deren erstes Tor.

Die Gäste waren vom starken Auftreten des Aufsteigers überrascht und fanden nur schwer ins Spiel. Andra Onetiu, Diana Zastrow und erneut Jasmin Dielmann hielten bis zur 17. Minute den Drei-Tore-Vorsprung aufrecht. Dann folgte eine schwache Phase der Gastgeberinnen, was die Leihgesternerinnen ausnutzten und zum ersten Mal mit 8:7 in Führung gingen. Kurz darauf konnte jedoch Zastrow zum 9:9 ausgleichen, was den Florstädterinnen wieder Motivation gab. Annika Ruppel, Pavlovic und Dielmann markierten kurz vor der Halbzeit den 12:10-Pausenstand.

Die Partie blieb auch in der zweiten Halbzeit stark umkämpft, und keines der beiden Teams konnte sich entscheidend absetzten. Durch zwei gehaltenen Strafwürfe von Ulrike Maschke und einem Tor von Pavlovic gingen die Florstädterinnen kurz nach der Pause mit 13:10 in Führung. Die Gäste gaben sich aber keinesfalls geschlagen und drehten das Ergebnis in wenigen Minuten in ein 14:13 aus ihrer Sicht. Nina Richter glich zum 14:14 sowie zum 15:15 aus und hielt die Heimmannschaft damit im Spiel. Die Sport-Union vergab in der Folge jedoch mehrere Chancen leichtfertig, was die Gäste erneut ausnutzten und mit 17:15 in Führung gingen. Nun war die SU in Zugzwang. Dielmann (3) und Pavlovic zeigten starke Nerven und brachten die Florstädterinnen wieder mit einem Tor (19:18) nach vorne. Die Gäste konnten den Zwischenstand erneut drehen und führten nun mit 20:19. Onetiu glich noch einmal zum 20:20 aus, doch die Leihgesternerinnen machten mit dem 21:20 den Sack zu. Die Florstädterinnen zeigten im Vergleich zu den vorherigen Spielen eine deutliche Leistungssteigerung, was leider nicht mit einem Punkt gegen den Tabellen-Zweiten aus Leihgestern belohnt wurde.

SU Nieder-Florstadt: Daniela Kappes, Ulrike Maschke; Alice Harnack, Annika Ruppel (1), Jasmin Dielmann (7), Eva Heinisch, Michelle Gutting, Nina Richter (2), Julia Meiss, Tina Alt, Andra Onetiu (3), Sandy Pavlovic (5/3), Diana Zastrow (2/1), Marina Menzel.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare